Maschinenbau: Fertigungstechnik (B.Eng.)

Der Gebrauch von Werkzeugen und die Entwicklung neuer Fertigungsverfahren wird uns Menschen in die Wiege gelegt. Ohne moderne Fertigungstechniken können weder Klimaschutz noch die Digitale Transformation gelingen. Die Auswahl und den Einsatz ressourceneffizienter Verfahren und deren Zusammenwirken in den digitalen Fabriken der Zukunft werden hier gelehrt. Rapid Prototyping mit 3D-Druckern, Industrie 4.0 und schnelle Fertigungsverfahren mit CNC-Maschinen: auf all diese spannenden Themen bereitet das Maschinenbaustudium mit dem Schwerpunkt Fertigungstechnik in Iserlohn hervorragend vor.

Die Bewerbungsfrist für diesen Studiengang startet Anfang Juni, anders als in der Tabelle vermerkt. Die Frist endet wie gewohnt am 15. Juli 2020.

StudiengangBachelorstudiengang Fertigungstechnik
StudienabschlussBachelor of Engineering (B.Eng.)
StudienmodellPräsenzstudium
Studienort
Iserlohn
StudienbeginnZum Wintersemester (September)
Studiendauer6 Semester, mit Praxisphase 7 Semester
BewerbungsfristMitte Mai bis Mitte Juli: Aktuelle Bewerbungsfristen
ZulassungsvoraussetzungKein NC: Weitere Informationen zu Voraussetzungen
Beiträge und GebührenSemesterbeitrag
HauptunterrichtsspracheDeutsch

An wen richtet sich der Studiengang und welche Perspektiven bietet er?

Die Fertigungstechnik ist ein Teilgebiet des Maschinenbaus. Dabei geht es um die wirtschaftliche Herstellung von Werkstücken mit einer geometrisch bestimmbaren Form. Dieser Bachelorstudiengang Maschinenbau mit dem Schwerpunkt Fertigungstechnik richtet sich an alle Interessenten, die einen anwendungsorientierten Ingenieurstudiengang mit einem hohen Praxisbezug und guten beruflichen Perspektiven suchen.

Zielgruppe

Die Fachhochschule Südwestfalen bietet als eine von wenigen Hochschulen in Deutschland ein eigenständiges Studium der Fertigungstechnik an. Das Studium richtet sich an Absolvent*innen und beruflich Qualifizierte, die ein praxisbezogenes Ingenieurstudium suchen. In einer fundierten wissenschaftlichen Ausbildung in den Ingenieursdisziplinen werden die Fähigkeiten vermittelt, die heute an moderne Ingenieure in den "digitalen Fabriken" und Unternehmen der Industrie 4.0. gestellt werden. Wer also Spaß an Naturwissenschaften hat und moderne Produktionstechniken industrieller Produkte von morgen entwickeln möchte, entscheidet sich mit einem Studium für Fertigungstechink an der Fachhochschule Südwestfalen richtig.

Berufliche Perspektiven

Die Wirtschaft Südwestfalens wartet auf Sie! Südwestfalen bietet Ihnen hervorragende Berufsperspektiven u. a. für folgende Berufsfelder: Getriebetechnik, Karosserie- und Leichtbau, alternative Antriebe, Produktionstechnik für Planung und Gestaltung, Prozessoptimierung von Fertigungslösungen und -konzepten.

Ingenieure als Berufsschullehrer

Neben einem Einstieg in die Industrie können Absolvent*innen der Maschinenbau-Bachelorstudiengänge auch als Berufsschullehrer*in tätig werden:

Die Fachhochschule Südwestfalen ermöglicht Studierenden und Verbundstudierenden einiger Studienfächer ein Lehramtsstudium an einer Universität aufzunehmen. In Kooperation mit den Universitäten in Paderborn, Siegen und Wuppertal werden die Studierenden befähigt, nach Absolvierung ihres Ingenieursstudiums und der Studienoption Lehramt am Berufskolleg einen Master of Education an einer der Universitäten zu absolvieren. Hier gibt es mehr Informationen zur Studienoption Lehramt .

Wie ist das Studium aufgebaut?

In enger Anlehnung an die Anforderungen der Industrie lernen Sie im Bachelorstudium für Fertigungstechnik, wie die Planung, Durchführung und Überwachung der Fertigung industrieller Werkstücke funktioniert. Das können sowohl Produkte für den Endverbraucher sein als auch Produkte, die noch weiterverarbeitet werden müssen. Wir vermitteln aber nicht nur Kenntnisse wie Werkstücke konkret hergestellt werden und welche Maschinen benötigt werden, Sie beschäftigen sich im Studium auch mit modernen Qualitätssicherungsmaßnahmen und betriebswirtschaftlichen Aspekten.

Schwerpunkte liegen in den Bereichen :

Inhalt des Studiums

Der Studiengang Fertigungstechnik an der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn bietet Ihnen eine zukunftsweisende, den Anforderungen der Industrie entsprechende Ausbildung im Maschinenbau-Bereich. Kennzeichnende Inhalte des Studiums sind die Planung, Durchführung und Überwachung der Fertigung industrieller Produkte unter Berücksichtigung moderner Qualitätssicherungsmaßnahmen und betriebswirtschaftlicher Aspekte.

Der Bachelor-Studiengang ist modular aufgebaut. Neben Pflichtmodulen, die für alle Studierenden verbindlich sind und bei denen das theoretische und methodische Fachwissen vermittelt wird, gibt es Wahlpflichtmodule, die aus vorgegebenen Katalogen ausgewählt werden können. In Übungen und Praktika werden analytische Fähigkeiten und Methodenkompetenz trainiert und ausgebaut. Prüfungen werden in allen Pflicht- und Wahlpflichtmodulen abgelegt.

In den ersten drei Semestern stehen Grundlagenfächer wie Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Werkstoffkunde und CAD auf dem Programm. In den anschließenden Semestern werden die Kenntnisse insbesondere im Hinblick auf die verschiedenen Fertigungsverfahren (z. B. Kunststoffe, Umformen, Zerspanen) und betriebswirtschaftliche Aspekte vertieft und erweitert. Eine weitere Spezialisierung wird durch das Angebot der Wahlpflichtfächer erreicht. Hier stehen u. a. zur Auswahl: CAD/CAM, CAE-Methoden, Marketing, Prototypenfertigung.

Im 6. Semester besteht die Möglichkeit, eine Praxisphase in einem Unternehmen zu absolvieren. Dadurch lernen Sie bereits im Studium den beruflichen Alltag und ingenieurmäßige Aufgabenfelder kennen. Die Praxisphase ist hochschulgelenkt und in das Studium integriert. Sie dauert in der Regel 22 Wochen und wird planmäßig ab der zweiten Hälfte des sechsten Fachsemesters angeboten.

Den Abschluss des Studiums bilden die Bachelorarbeit und eine mündliche Prüfung, das Kolloquium.


Studienverlaufsplan Bachelor Automotive
SemesterModule
1Grundlagen der Informatik, Mathematik 1, Physik, Technische Mechanik 1 (Statik), Technische
Produktdokumentation, Werkstoffkunde
2Elektrotechnik, Maschinenelemente 1, Werkstoffkunde, CAD 1, Mathematik 2, Technische Mechanik 2 (Festigkeitslehre)
3Technische Mechanik 2 (Kinematik und Kinetik),
Fertigungsverfahren Grundlagen (Kunststoffe, Umformen, Zerspanen), Maschinenelemente 2, Strömungslehre, Thermodynamik, Mess-, Steuer- und Regelungstechnik
4Qualitätsmanagement/Angewandte Statistik,
Fertigungsverfahren Ur- und Umformen 1, Arbeitsvorbereitung, Simulation der Fertigungsverfahren, Fertigungsverfahren Zerspanen, Wahlpflichtmodul
5Automation in der Fertigung und Montage, Produktionsplanung und -steuerung, Fertigungsverfahren Ur- und Umformen 2, Sonderfertigungsverfahren, Industriebetriebslehre/Kostenrechnung, Wahlpflichtmodul
6Produktionsmaschinen und -systeme, Projektmanagement, Fügetechnik
Praxisphase (optional)
6/7Bachelorarbeit, Kolloqium

Interessiert? Jetzt bewerben!

Alle Informationen rund um das Bewerbungsverfahren finden Sie bei der >> Online-Bewerbung

Interessiert? Jetzt bewerben!

Alle Informationen rund um das Bewerbungsverfahren finden Sie bei der >> Online-Bewerbung

Individuelle Beratung

Sie haben Fragen zum Studiengang?

Allgemeine Studienberatung

studienberatung@fh-swf.de

Tel. 02371 566 538

Infoveranstaltungen

Derzeit sind keine Termine für Infoveranstaltungen bekannt.
Ansonsten kontaktieren Sie gerne die Allgemeine Studienberatung.

O-Ton: Tobias Wölk (Fertigungstechnik)

„Ich komme aus Iserlohn und bin mit dem guten Ruf der Fachhochschule Südwestfalen aufgewachsen: Hier kann man richtig was lernen und wird dabei gut betreut. Außerdem ist die Stadt toll und der Standort mit seiner Lage etwas Besonderes. Für Fertigungstechnik hab ich mich entschieden, weil der Studiengang meinen Interessen entspricht und ein starkes Fundament für meine berufliche Zukunft legt.“