Werkstoffe und Oberflächen (B.Sc.)

Nächste Informationsveranstaltung zum Studiengang: Derzeit noch keine Termine bekannt
Bitte vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit der Studienberatung .

Inhalt des Studiums (Kurzinfo)

Werkstoffe sind Materialien, aus denen Gebrauchsgegenstände gefertigt werden. Man denkt hier vor allem an die verschiedenen Metalle und Kunststoffe, aber auch Gläser, Keramiken und Verbundwerkstoffe sind in ihrer Vielfalt als Werkstoffe von großer Bedeutung.

Jeder Gegenstand hat ferner eine Oberfläche, die der Umgebung ausgesetzt ist und von der bestimmte Eigenschaften erwartet werden. So muss beispielsweise eine Automobillackierung nicht nur optisch überzeugen, sondern auch vor Steinschlag schützen und Witterungseinflüssen trotzen.

Sowohl die Oberflächentechnik als auch die Werkstoffwissenschaften haben für die Zukunftsfähigkeit Deutschlands eine überragende Bedeutung. Dies gilt in ganz besonderer Weise für den Wirtschaftsraum Südwestfalen mit seinem hohen Anteil an auf Werkstoffe und Oberflächen ausgerichteten Industriebetrieben.

Der Bachelor-Studiengang Werkstoffe und Oberflächen fasst beide Technologien in einem interdisziplinären natur- und ingenieurwissenschaftlichen Ansatz zusammen. Er führt die Studierenden an aktuelle Fragestellungen der Werkstoff- und Oberflächentechnik heran und ermöglicht ihnen beispielsweise die Forschung an modernen High-Tech-Werkstoffen oder neuartigen Beschichtungsverfahren.

Berufsaussichten

Ähnliche Studiengänge werden in Deutschland nur an sehr wenigen Fachhochschulen angeboten. Diese können den Bedarf an Absolventen auf dem Gebiet der Werkstoffe und Oberflächen bei Weitem nicht decken. Deshalb haben die Absolventen am Arbeitsmarkt ganz ausgezeichnete Chancen. Dies gilt auch für die Industrieregion Südwestfalen mit ihrer hohen Dichte an kleinen und mittleren Unternehmen der Metall- und Kunststoffverarbeitung. Die Absolventen sind beispielsweise in den Geschäftsfeldern Lackier- und Galvanotechnik, allgemeine Oberflächenveredelung, Medizintechnik, Korrosionschutz, Metallerzeugung und -verarbeitung, Kunststofftechnik, Fertigungstechnik und Schadensanalyse einsetzbar.

Optionen:

Absolventen des Bachelor-Studienganges "Werkstoffe und Oberflächen" haben dank einer Kooperationsvereinbarung die Möglichkeit, ohne weitere Voraussetzungen folgende Masterstudiengänge aufzunehmen:


Bewerbung
Mailingliste und Online-Bewerbung

Studienabschluss
Bachelor of Science (B.Sc.)

Studienort
Iserlohn

Studiendauer
Regelstudienzeit 6 Semester

Studienbeginn
nur zum Wintersemester (September)

Bewerbungsfrist
Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise auf der Seite "Fristen und Termine: Bewerbungsfristen ".

Beiträge und Gebühren
Übersicht über die Beiträge und Gebühren an der Fachhochschule Südwestfalen

Hauptunterrichtssprache
deutsch

Ihre Ansprechpartner
rund um das Studium an der FH SWF: Linkliste Ansprechpartner