Exkursionen und Kontakte zu Praxispartnern sind feste Bestandteile des Tourismus-Studiums an der Fachhochschule Südwestfalen. Sie sind eine Vorbereitung auf das spätere Arbeiten zum Beispiel im Tourismusmanagement.

Tourism

Vertiefungsrichtung des Studiengangs International Management (B.A.)

Tourismus studieren ohne Gebühren und ohne NC: Diese Vertiefungsrichtung ermöglicht Ihnen ein Tourismus-Studium an einer staatlichen Fachhochschule. Durch die ideale Kombination von Grundlagenfächern der BWL mit Spezialkenntnissen der Tourismusbranche erwerben Sie bei uns umfassende Kompetenzen und Know-How im internationalen Management.

Tourismus kreativ und praxisnah studieren

Neben den Pflichtfächern Grundlagen des Tourismusmanagements, Destinationsmanagement und Hospitality Management haben Sie zusätzlich die Möglichkeit, Ihr Studium durch Wahlpflichtmodule frei nach Ihren Interessen mitzugestalten. So können Sie beispielsweise auch im Bereich Eventmanagement Ihre Kenntnisse erweitern. Während Ihres Studiums werden Sie durchgängig betreut und profitieren von unserer familiären Atmosphäre in kleinen Studiengruppen.

Hervorragende Berufsaussichten und Möglichkeiten nach dem Studium

Tourismus studieren ohne NC und ohne Gebühren: An der Fachhochschule Südwestalen sind kleine Studiengruppen, praxisnahe Lehre und intensive Betreuung selbstverständlich.

Durch praxisnahe Lehre, Exkursionen und Forschungsprojekte mit Praxispartnern aus dem Sauerland und umliegenden Regionen knüpfen Sie schon während Ihres Tourismus-Studiums wertvolle Kontakte zu Unternehmen. Sie werden gezielt auf Tätigkeiten bei Reiseveranstaltern, Tourismusregionen- und Verbänden, Unterkunftsbetrieben, Kurorten, Gastronomieunternehmen uvm. vorbereitet. So können Sie bei allen touristischen Leistungsträgern und Akteuren Ihren Beruf in den verschiedenen Bereichen des Managements (zum Beispiel Personalmanagement, Marketingmanagement, Produktmanagement usw.) ergreifen. Das Praktikum im Ausland während des Studiums rundet dazu Ihre Kompetenzen perfekt ab. Bei der Vermittlung von Praktika werden Sie von uns durch vorhandene Kontakte optimal unterstützt.
Auf einen Blick: Zahlen, Fakten und Informationen rund um das Tourismus-Studium finden Sie im PDF

Erfahrungen unserer Studierenden

Sören Rupp studiert Tourismus an der Fachhochschule Südwestfalen in Meschede. Dabei handelt es sich um Vertiefungsrichtung des Studiengangs International Management. Der Bachelorstudiengang bietet gute Berufsaussichten im Tourismusmanagement.

„Drei Monate Brasilien - vor Beginn meines Auslandspraktikums war ich zunächst besorgt. Ein fremdes Land, fremde Sprache und fremde Kultur – schafft man das? Rückblickend war nicht nur die Arbeitserfahrung im Ausland, sondern auch das Kennenlernen und Erleben der brasilianischen Kultur eine der besten Erfahrungen meines Lebens. Tourismus studieren, Auslandserfahrung sammeln sowie Theorie und Praxis verbinden – das wird mir an der FH Südwestfalen ermöglicht.“ Sören Rupp

Nicole Müller studiert Tourism an der Fachhochschule Südwestfalen in  Meschede. Die Vertiefungsrichtung des Studiengangs International Management erfodert keinen NC und kostet keine Gebühren über den Semessterbeitrag hinaus.

„Das Tourismus-Studium an der FH Südwestfalen ist ein super Aufbau auf meine Ausbildung als Hotelfachfrau und eröffnet mir viele Möglichkeiten. Durch praxisorientierte Lehre, Workshops und Exkursionen kann ich bedeutende Kontakte für meinen Beruf im Tourismus nach dem Studium knüpfen, da wir viel mit regionalen Unternehmen zusammenarbeiten und bei verschiedenen Projekten wie zum Beispiel #G.A.S.T. oder auch dem Hennesee-Fest mitwirken dürfen.“ Nicole Müller

Bettina Brink studiert International Management mit dem Studienschwerpunkt International Management an der Fachhochschule Südwestfalen in Meschede - und hat gute Perspektiven für den Job danach.

Bettina Brink studiert International Management und kam über Reisen mit behinderten Menschen zum Studienschwerpunkt Tourismus. Was das Studium für sie bedeutet und wie sie ihr Hobby zum Beruf macht, lesen Sie hier

Fragen zum Schwerpunkt Tourism?

Prof. Dr. Susanne Leder hilft gerne weiter