Warum Wirtschaft an der FH studieren? Das Studium ist sehr praxisorierentiert und bietet Inhalte aus Betriebs- und Volkswirtschaftslehre. Optimale Voraussetzungen für den beruflichen Einstieg als Fach- oder Führungskraft.

Wirtschaft (B.A.)

Praxisorientiertes Studium für zukünftige Fach- und Führungskräfte: Der Studiengang Wirtschaft vermittelt betriebs- und volkswirtschaftliche Inhalte, Kenntnisse und Fähigkeiten – praxisorientiert und an den Bedürfnissen der mittelständischen Wirtschaft ausgerichtet. Das Studium an der FH bietet optimale Voraussetzungen für den Einstieg in vielfältige betriebswirtschaftliche Berufsfelder: Management, Marketing, Verwaltung und viele mehr.

StudiengangWirtschaft
StudienabschlussBachelor of Arts (B.A.)
StudienmodellPräsenzstudium
Studienort
Meschede
StudienbeginnZum Wintersemester (September)
Studiendauer6 Semester, mit optionalem Fach- oder Praxissemester
7 Semester
BewerbungsfristMitte Mai bis Mitte Juli: Aktuelle Bewerbungsfristen
ZulassungsvoraussetzungNC-frei: Keine Zulassungsbeschränkung, Voraussetzungen
Beiträge und GebührenSemesterbeitrag
HauptunterrichtsspracheDeutsch

An wen richtet sich der Studiengang und welche Perspektiven bietet er?

Wenn Sie sich für wirtschaftliche Zusammenhänge interessieren, gerne mit Menschen arbeten möchten, Freude an Organisations- und Managementaufgaben finden, dann ist das Studium Wirtschaft für Sie genau richtig. Ob Controlling, Einkauf oder Management - die beruflichen Einsatzgebiete sind vielfältig. Auch ein passendes Masterstudium ist in Meschede möglich.

Zielgruppe

Wenn Sie sich für wirtschaftliche und gesellschaftliche Zusammenhänge interessieren, Freude an Organisations- und Managementaufgaben finden und an der Wirtschaft von morgen mitarbeiten möchten, dann ist das Studium Wirtschaft für Sie ideal.

Besonderheiten des Wirtschaftsstudiums

  • Ausbildung zu wirtschaftswissenschaftlichen Generalisten
  • Praxisbezug durch Seminare, Projekte und Bachelorarbeiten in Kooperation mit der Industrie sowie Exkursionen zu Unternehmen
  • Lehrkräfte mit langjähriger Berufserfahrung in der Wirtschaft
  • Ergänzend: Vermittlung persönlicher und sozialer Kompetenzen wie Argumentations- und Diskussionsfähigkeit, Präsentations- oder Moderationstechniken

Berufliche Perspektiven

Da auch kleine und mittlere Unternehmen in einer globalisierten Welt Anschluss an gesetzte Standards halten müssen, besteht ein Bedarf an umfassend und sehr praxisbezogen ausgebildeten akademischen Nachwuchskräften.

Als Wirtschaftsabsolvent oder -absolventin finden Sie Einsatz in Unternehmensbereichen, wie Controlling, Einkauf, Management, Marketing, Öffentlicher Dienst, Organisation, Personal, Rechnungswesen, Verkauf oder auch in der Verwaltung (Laufbahn Höherer Dienst). Darüber hinaus können Sie aber auch in fachübergreifenden Gebieten wie in der Bildung und Mitarbeiterschulung oder in der Logistik tätig werden.

Masterstudium

Nach dem Bachelorabschluss bietet Ihnen die Fachhochschule Südwestfalen als Studienperspektive das Masterstudium Strategisches Management am Standort Meschede.

Wie ist das Studium aufgebaut?

In den ersten Semestern stehen zunächst allgemeine Grundlagen der Wirtschaftswissenschaften und des Rechts auf dem Lehrplan. Ab dem vierten Semester können Sie Ihr Wissen nach Neigung in Wahlpflichtmodulen vertiefen. Moderne Lehrformen wie Kleingruppenarbeit, Planspiele und E-Learning gehören fest zum Studium.

Inhalt des Studiums

In den ersten Semestern stehen allgemeine Grundlagen der Wirtschaftswissenschaften und des Rechts auf dem Lehrplan. Daneben gehört Unterricht in Mathematik und Informatik für Wirtschaftswissenschaftler zur Ausbildung. Der Bereich der wesentlichen funktionalen Perspektiven einer Unternehmung stellt den Kern des Bachelorstudiengangs Wirtschaft dar. Er dient in erster Linie dazu, Ihr Wissen und Können für berufliche Tätigkeiten in wesentlichen funktionalen Unternehmensbereichen zu stärken. Das Spektrum reicht von Controlling über Marketing bis hin zu Produktion.

Ab dem vierten Semester können Sie Ihr Wissen nach Neigung in Wahlpflichtmodulen vertiefen. Ein breit gefächertes Angebot ermöglicht Ihnen eine Vertiefung des Wissens in einer oder mehreren der im Pflichtbereich angelegten funktionalen Perspektiven. Im sechsten Semester wenden Sie in einer Studienarbeit das theoretische Wissen auf eine konkrete praktische Problemstellung an. Den Abschluss des Studiums bilden schließlich die schriftliche Bachelorarbeit und eine mündliche Prüfung, das Kolloquium.

Moderne Lehrformen wie Kleingruppenarbeit, Planspiele und E-Learning gehören fest zum Studium in Meschede. Grundsätzlich lassen sich im kooperativen Studienmodell auch Beruf und Studium kombinieren. Das Studium ist zudem bei Bildungspartnern der Fachhochschule Südwestfalen in einem parallelen Studienmodell ausbildungs- oder berufsbegleitend möglich.


StudienverlaufsplanWirtschaft
SemesterModule
1Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Business Law, Unternehmensorganisation, Wirtschaftsmathematik
2Management Accounting, Mikroökonomik, Produktionswirtschaft, Projektmanagement, Statistik
3Financial Accounting, Grundlagen des Personalmanagements, Investment & Finance, Logistik und Supply Chain Management, Makroökonomik
4IT-gestützte Geschäftsprozesse, Personalführung, Strategisches Marketing, 2 Wahlpflichtmodule
5Controlling, Operatives Marketing, Wirtschaftspolitik, 2 Wahlpflichtmodule
6Studienarbeit, Bachelorarbeit, Kolloquium,
2 Wahlpflichtmodule
7Fakultatives Theoriesemester (ggf. zur Vorbereitung der Aufnahme in ein Masterstudium) oder Praxissemester

Interessiert? Jetzt bewerben!

Alle Informationen rund um das Bewerbungsverfahren finden Sie bei der >> Online-Bewerbung

Interessiert? Jetzt bewerben!

Alle Informationen rund um das Bewerbungsverfahren finden Sie bei der >> Online-Bewerbung

Individuelle Beratung

Sie haben Fragen zum Studiengang?

Allgemeine Studienberatung

studienberatung@fh-swf.de

Tel. 02371 566 538

O-Ton: Annalena Wolff

Wo BWL studieren? Das Wirtschaftstudium an der FH ist nc-frei, praxisorierntiert und bietet zukünftigen Fach- und Führungskräften beste Voraussetzungen für den beruflichen Einstieg.

„Mir gefällt hier vor allem die familiäre Atmosphäre. Professoren und Mitarbeiter sind für mich direkt ansprechbar und wir arbeiten viel in kleinen Gruppen. Außerdem wird die Theorie gut mit praktischen Anwendungen und Beispielen verknüpft."