Dieser Studiengang durchläuft derzeit ein Genehmigungsverfahren. Im Falle einer erfolgreichen Genehmigung kann es zu inhaltlichen Änderungen kommen. Eine Ausnahmegenehmigung zur Einschreibung liegt vor.

Warum Wirtschaftspsychologie an der FH studieren? Das Studium ist sehr praxisorientiert und bietet ein gutes Lehrangebot. Modernen Methoden der Wirtschaftspsychologie qualifizieren zukünftige Fach- und Führungskräfte.

Wirtschaftspsychologie (B.Sc.)

Die Wirtschaftspsychologie beschreibt und verändert das Verhalten von Menschen in Organisationen. Wie kann man Unternehmen besser führen, Menschen entwickeln und auf Veränderungen vorbereiten? Der Bachelor-Studiengang verknüpft betriebswirtschaftliches Wissen mit Psychologie. Mit dem praxisorientierten Studium an der Fachhochschule qualifizieren Sie sich insbesondere für Management- und Führungsaufgaben im Personalwesen, Changemanagement, Job Design oder Marketing.

StudiengangWirtschaftspsychologie
StudienabschlussBachelor of Science (B.Sc.)
StudienmodellPräsenzstudium
Studienort
Meschede
StudienbeginnZum Wintersemester (September)
Studiendauer7 Semester
BewerbungsfristMitte Mai bis Mitte Juli: Aktuelle Bewerbungsfristen
ZulassungsvoraussetzungVoraussetzungen
Beiträge und GebührenSemesterbeitrag
HauptunterrichtsspracheDeutsch

An wen richtet sich der Studiengang und welche Perspektiven bietet er?

Wenn Sie sich für wirtschaftliche Zusammenhänge interessieren und gerne mit Menschen zu tun haben, dann ist das Studium Wirtschaftspsychologie für Sie genau richtig. Die beruflichen Perspektiven für Wirtschaftspsychologinnen und -psychologen sind aufgrund ihrer breitgefächerten Ausbildung an der Fachhochschule vielfältig.

Zielgruppe

Freude an sozialem oder ehrenamtlichem Engagement sind gute Voraussetzungen für das Studium der Wirtschaftspsychologie. Zudem sollten Sie analytisches Denken und eine methodische und mathematische Grundausrichtung mitbringen.

Berufliche Perspektiven

Durch die breite Ausbildung ergeben sich vielseitige Einsatzmöglichkeiten wie beispielsweise:

  • als Arbeits-, Organisations- oder Personalpsychologe
  • im Marketing von Unternehmen
  • als Ingenieurpsychologen in der Produktion und der Produktentwicklung (beispielweise bei Themen wie Mensch-Maschine-Interaktion)
  • im Verhandlungsmanagement oder Change Management in der Digitalen Transformation von Unternehmen
  • Karrieren in Unternehmensberatungen, die sich auf Personalmanagement, Strategieentwicklung oder die Begleitung von Veränderungsprozessen spezialisiert haben

Wie ist das Studium aufgebaut?

In Ihrem Studium lernen Sie zunächst allgemeine Grundlagen der Wirtschafspsychologie und der Wirtschaftswissenschaften kennen. Ab dem 4. Semester können Sie Ihr Wissen nach Neigung in Wahlpflichtmodulen vertiefen.

Inhalt des Studiums

Moderne Lehrformen wie Kleingruppenarbeit, Planspiele und E-Learning gehören fest zum Studium in Meschede.

In Ihrem Studium lernen Sie zunächst allgemeine Grundlagen der Wirtschaftspsychologie und der Wirtschaftswissenschaften kennen. Daneben gehört in den ersten zwei Semestern Unterricht in Business English, Mathematik und Statistik.

Der Pflichtbereich der Psychologie umfasst: Allgemeine Psychologie, Sozial- und Persönlichkeitspsychologie, Diagnostik und Evaluation sowie die Anwendungsfächer Organisations-, Personal-, Arbeits-, Ingenieurs-, Markt- und Werbepsychologie.

Ab dem 4. Semester können Sie Ihr Wissen nach Neigung in Wahlpflichtmodulen vertiefen. Hier erlangen Sie weitere Kompetenzen je nach individueller Interessenlage, beispielsweise zu Konfliktmanagement, Mensch-Maschine-Interaktion oder im Forschungsseminar Wirtschaftspsychologie.

Im 5. Semester verbringen Sie eine Praxisphase in einem Unternehmen oder einer anderen Einrichtung der Berufspraxis. Im 6. Semester wenden Sie in einer Studienarbeit das theoretische Wissen auf eine konkrete praktische Problemstellung an. Den Abschluss des Studiums bilden schließlich im 7. Semester die schriftliche Bachelorarbeit und eine mündliche Prüfung, das Kolloquium.


Studienverlaufsplan Bachelor Wirtschaftspsychologie
SemesterModule
1Einführung in die Wirtschaftspsychologie, Schlüsselkompetenzen A, Sozial- und Persönlichkeitspsychologie, Business English, Wirtschaftsmathematik
2Allgemeine Psychologie, Statistik, Grundlagen der Volkswirtschaftslehre, Management Accounting, Marketing: Strategien und Instrumente in der Unternehmenspraxis, Unternehmensrechnung
3Diagnostik und Evaluation, Qualitative und quantitative Forschungsmethoden, Business Law, Grundlagen des Personalmanagements, Unternehmensorganisation
4Gruppendynamik und Intervention, Organisationspsychologie, IT-gestützte Geschäftsprozesse, 1 Wirtschaftspsychologisches Wahlpflichtmodul, 1 Wirtschaftswissenschaftliches Wahlpflichtmodul
5Praxisphase (16 Wochen)
6Markt- und Werbepsychologie, Wertschöpfungsmanagement, 1 Wirtschaftspsychologisches Wahlpflichtmodul, 1 Wirtschaftswissenschaftliches Wahlpflichtmodul, Studienarbeit
7Arbeits- und Ingenieurpsychologie, 1 Wirtschaftspsychologisches Wahlpflichtmodul, 1 Wirtschaftswissenschaftliches Wahlpflichtmodul, Bachelorarbeit, Kolloquium

Interessiert? Jetzt bewerben!

Alle Informationen rund um das Bewerbungsverfahren finden Sie bei der >> Online-Bewerbung

Interessiert? Jetzt bewerben!

Alle Informationen rund um das Bewerbungsverfahren finden Sie bei der >> Online-Bewerbung

Individuelle Beratung

Sie haben Fragen zum Studiengang?

Allgemeine Studienberatung

studienberatung@fh-swf.de

Tel. 02371 566 538

O-Ton: Ludwig Erhard

Wirtschaftspsychologie studieren an der Fachhochschule: Das moderne Studium bietet vielseitige Berufsfelder. Arbeits-, Organisations- oder Personalpsychologe, im Marketing, Verhandlungsmanagement oder Change Management bei der Digitalisierung von Unternehmen (Industrie 4.0), in Unternehmensberatungen

„Wirtschaft ist zu 50 Prozent Psychologie."