Berufs- und familienverträglich studieren! Masterstudiengang Frühpädogik in Soest.

Frühpädagogik M.A. (berufsbegleitendes Verbundstudium)

Berufs- und familienverträglich studieren! Der Masterstudiengang Frühpädagogik ermöglicht, dank Präsenzveranstaltungen an Samstagen und einem hohen Selbststudienanteil, ein Studium, das sich flexibel in den Alltag mit Beruf und/oder Familie integrieren lässt. Mit einem Masterabschluss in Frühpädagogik stellen Sie entscheidende Weichen für Ihre Karriere. Ob in Führungspositionen in Institutionen mit Bezug zur Frühpädagogik, der Leitung von Kindertageseinrichtungen, der Bildung und Weiterbildung oder der Forschung und Lehre: Mit dem Master schaffen Sie neue berufliche Perspektiven.

StudiengangFrühpädagogik (berufsbegleitendes Verbundstudium)
StudienabschlussMaster of Arts (M.A.)
Studienmodellberufs- oder ausbildungsbegleitendens Verbundstudium
Übersicht Präsenztermine
Studienort
Soest
Studienbeginnzum Sommer- und Wintersemester
StudiendauerRegelstudienzeit 5 oder 6 Semester (siehe Voraussetzungen)
BewerbungsfristAktuelle Bewerbungsfristen
ZulassungsvoraussetzungVoraussetzungen
Beiträge und GebührenSemesterbeitrag
zzgl. Materialbezugsgebühren
HauptunterrichtsspracheDeutsch

An wen richtet sich der Studiengang und welche Perspektiven bietet er?

Der berufsverträgliche Verbundstudiengang Frühpädagogik (M.A.) ist als konsekutiver Studiengang zu dem Präsenz- und Verbundstudiengang Frühpädagogik (B.A.) der FH SWF konzipiert, steht allerdings darüber hinaus Absolventinnen und Absolventen vergleichbarer Studiengänge offen. Der Masterabschluss in Frühpädagogik qualifiziert zum einen für die direkte pädagogische Arbeit, zum anderen für Leitungs-, Beratungs-, Fortbildungs- oder Forschungsaufgaben.

Zielgruppe

Absolventen von kindheitspädagogisch orientierten Bachelorstudiengängen, die sich neben Beruf und/oder Familie zum Master of Arts weiterqualifizieren möchten und darüber hinaus eine höhere Führungsposition anstreben oder ausbauen wollen. Der Masterabschluss eröffnet zudem den Zugang zum höheren Dienst und zur Promotion.

Berufliche Perspektiven

Das erlernte Wissen und die vermittelten Kompetenzen sind in besonderem Maße in Institutionen gefragt, die frühkindliche Bildung gestalten, steuern oder verwalten. Einsatzmöglichkeiten bieten sich beispielsweise in der Leitung von Kindertageseinrichtungen oder in verschiedenen Arbeitsbereichen von Fachverwaltungen, Trägerverbänden, Stiftungen, Kirchen und Diakonien sowie weiteren Institutionen mit Bezug zur Frühpädagogik. Weitere berufliche Perspektiven bieten sich in Institutionen, die sich in den Bereichen der Fach- und Organisationsberatung, Qualitätsentwicklung und Supervision für frühpädagogische Einrichtungen engagieren sowie in der Bildung und Weiterbildung.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Der Masterstudiengang Frühpädagogik ist ein sogenannter Verbundstudiengang. Das Verbundstudium ist ein berufs- und familienverträgliches Studienmodell der staatlichen Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen, das Ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklung ideal und flexibel unterstützt.
Die Studieninhalte werden größtenteils im Selbststudium und in Form schriftlicher Lernbriefe erarbeitet. Der durchschnittliche Zeitaufwand beträgt ca. 18 Stunden pro Woche. Eine Verringerung des Zeitaufwands durch Streckung des Studiums ist möglich. Etwa 70% der Lehrinhalte werden im Selbststudium erarbeitet. Zusätzlich finden in der Regel 14-täglich samstags im Semester Präsenzveranstaltungen an der Fachhochschule statt. Diese umfassen seminaristischen Unterricht und Übungen. Studiert wird in kleinen Gruppen von rund 20 Studierenden.


Inhalt des Studiums

Der Verbundstudiengang Frühpädagogik (M.A.) basiert auf den drei inhaltlichen Säulen Forschung und Transfer, Bildung und Erziehung sowie Leitung und Management.

  • Im Bereich Forschung und Transfer werden die Forschungsmethoden der Frühpädagogik vertieft und erweitert. Durch die praktische Anwendung lernen Studierende, durch Forschung neues Wissen zu generieren und dieses für die Praxis nutzbar zu machen.
  • Im Bereich Bildung und Erziehung vertiefen die Studierenden ausgewählte Aspekte der Bildung und Erziehungvon Kindern bis zum Alter von 14 Jahren. Ein Schwerpunkt liegt auf der Elementarbildung junger Kinder bis zum Alter von sechs Jahren.
  • Im Bereich Leitung und Management werden das Wissen und die Kompetenzen hinsichtlich der Leitung, Steuerung und Weiterentwicklung von Organisationen im frühpädagogischen Arbeitsfeld vertieft und erweitert.

Im Wahlpflichtangebot wird den Studierenden die Möglichkeit gegeben, ein persönliches Profil zu bilden. Die Studierenden wählen insgesamt drei Wahlpflichtmodule aus einem Wahlpflichtkatalog.


Studienverlaufsplan*Frühpädagogik
BlockPflichtmodule / Wahlpflichtmodule
ABildung und Erziehung in historischer und systematischer Sicht;
Sozial- und Bildungsmanagement;
1 Wahlpflichtmodul
BForschungsmethoden der Frühpädagogik;
Medienbildung in (früh)pädagogischen Kontexten;
Politische Grundlagen und frühpädagogische Professionalität
CAngewandte empirische Forschung der Frühpädagogik;
Kommunikation und Beratung;
1 Wahlpflichtmodul
DLehrforschungsprojekt;
Pädagogische Herausforderungen und Spannungsfelder;
1 Wahlpflichtmodul
EPraxisphase (entfällt in der fünfsemestrigen Variante)
FMasterarbeit

*Reihenfolge der Modulblöcke ist abhängig vom Studienbeginn.

Interessiert? Jetzt bewerben!

Alle Informationen rund um das Bewerbungsverfahren finden Sie bei der >> Online-Bewerbung

Interessiert? Jetzt bewerben!

Alle Informationen rund um das Bewerbungsverfahren finden Sie bei der >> Online-Bewerbung

Studienberatung für Verbundstudiengänge

Andreas Dordel
Dagmar Driesen
Anita Lensing

IfV NRW
Im Alten Holz 131
58093 Hagen
Tel.: 02331/9330-909
studienberatung@ifv-nrw.de