Qualifizierungsseminare 2020/21


Präsenztraining für Mitarbeiterinnen – „überzeugend und wirksam auftreten“

Referentin: Sandra Masemann
Ort: Soest, Raum 01.301
Wann: 13.10.2020 - 9:00-16:30 Uhr
Anmeldung bitte per Email, Sie erhalten dann nähere Informationen zum Hygienekonzept und dem Ablauf der Veranstaltung

Menschen für sich und die eigenen Anliegen zu gewinnen ist nicht immer leicht. Hierzu braucht es neben guten Argumenten ein klares und sicheres Auftreten. Im Workshop setzen Sie sich mit dem eigenen WARUM ihres Handelns auseinander. Sie gewinnen Kraft aus dieser Klarheit, um das Gegenüber zu überzeugen. Wir nutzen die Macht der Körpersprache, sowie des Atems und der Stimme, um stimmig und wirkungsvoll zu präsentieren.

Inhalte (Auswahl nach Absprache mit den Teilnehmerinnen*)

  • Das eigene WHY klären
  • Präsenz – zentrale Faktoren, um Menschen für sich bzw. meine Anliegen zu gewinnen
  • Embodiment communication – Zusammenhänge zwischen innerer und äußerer Haltung
  • Die Macht der Körpersprache – wirkungsvolle körpersprachliche Mittel erkennen und anwenden
  • Einfache Argumentationsstrategien kennenlernen und anwenden
  • Arbeit an konkreten Anliegen/ Fällen der Teilnehmerinnen z.B. Souveränes Auftreten in Gesprächen, eigene Präsentationen/ Vorträge halten, Umgang mit Lampenfieber, Umgang mit Angriffen, Auftreten gegenüber männlichen Kollegen,...

Methoden:

  • „Merkwürdige“ fachliche Inputs durch Trainerin
  • Plenumsdiskussion, Einzel- Paar und Gruppenarbeit
  • Kollegiales Coaching
  • Nützliche Elemente aus der Stimm- und Theaterarbeit
  • Rollenspiele


"Ich bin der einzige Mensch den ich verändern kann!" - Souveräner Umgang mit schwierigen Situationen im Berufsalltag

IN PLANUNG!!!
Referentin: Despina Sarikli
Ort: Hagen, im Alten Holz
Wann: 10./11.01.2021
Anmeldung bitte per Email, Sie erhalten dann nähere Informationen zum Hygienekonzept und dem Ablauf der Veranstaltung

Schwierige Situationen im beruflichen Alltag sind vielfältig und jeder bewertet den „Schwierigkeitsgrad“ einer Situation anders:Manchmal sind es Situationen, in denen Sie nicht schlagfertig genug reagiert habenund später darüber grübeln, was Sie hätten erwidern können, manchmal ist esfür Sie schwierig, wenn IhrGegenüber aggressiv wird und ein anderes Mal,wenn Tränen fließen. Manchmal ärgern Sie sich über die Studierenden, manchmal über Kollegen, manchmal über Vorgesetzte...

Ziel dieser Fortbildung ist es, die verschiedenen Situationen aus verschiedenen Blickwinkeln zu beleuchten, Ihren eigenen Kommunikations-und Konfliktstil zu reflektieren und Ihnen Kommunikationswerkzeug an die Hand zu geben, damit Siein zukünftigen Situationen souverän und selbst-bewusst handeln können.

Veranstaltungsinhalte:

  • Analyse des eigenen Kommunikations-und Konfliktverhaltens in „schwierigen“ Situationen bzw. mit „schwierigen“ Gesprächspartnern
    Spezieller Input: Die unterschiedlicheKommunikationsstile von Frauen und Männern
  • Erlernen der Grundlagen der Kommunikationstheorien Schulz von Thun (4-Seiten/4-Ohren-Modell) und MarshallB. Rosenberg (GFK: Gewaltfreie Kommunikation)
  • Üben der Techniken des aktiven Zuhörens, um bewusst unddamitprofessionell zu kommunizieren.Erweitern der eigenen Handlungskompetenz durch einfühlsames (empathisches) Verstehen und Kommunizieren.
  • Sich selbstkennenlernen, reflektieren, sich selbst und andere verstehen: Das Persönlichkeitsmodell nach Fritz Riemann, Motivtypen und innere Antreiber
  • Sich –selbst –behaupten / Für sich selbst einstehen: Schlagfertigkeit erlernen, klare Ansagenmachen, die eigenen Bedürfnisse in Worte fassen, sich abgrenzen lernen –achtsam mit sich und anderen umgehen.