Qualifizierungsseminare 2021

Die meisten Angebote finden online statt. Bei Themen wie Präsenztraining können wir jedoch nicht auf die tatsächliche Präsenz verzichten und sind abhängig von der weiteren Entwicklung der Pandemie. Wir werden die angemeldeten Personen auf dem Laufenden halten.

Die Qualifizierungsseminare sind Fortbildungsseminare, d.h. Sie müssen die Termine mit Ihrer/Ihrem Vorgesetzten absprechen. Die Liste der Teilnehmer*innen wird der Personalabteilung weitergeleitet, so dass die Zeiterfassung im Rahmen der Gleitzeit für die Seminartage nicht notwendig ist. Auch ein Dienstreiseantrag muss nicht gestellt werden.

Anmelden können Sie sich formlos per Email oder Telefon 02331 / 9330 908 bei der Gleichstellungsbeauftragten unter Angabe des gewünschten Workshoptitels.

Sollten Sie während des Seminars eine Kinderbetreuung benötigen, melden Sie sich gern im Familienbüro: familienbuero@fh-swf.de / Tel. 02331 – 9330 986

Geld und Vorsorge

Referentin: Dani Parthum, beratende Betriebswirtin, Wirtschaftsjournalistin, Geldcoach

Termin: Dienstag, 20. April 2021, 8:30-14:30 Uhr

Ort: online

Vom Berufseinstieg bis zur Altersvorsorge – in diesem online Kurs werden Grundlagen und Tips zur strategischen Finanzplanung vermittelt, sodass Frau in der Lage ist ihren Vermögensaufbau selbst in die Hand zu nehmen. Denn beim Geld hört in Deutschland die Chancengleichheit der Geschlechter auf. Die finanzielle Situation ist für Frauen eine gänzlich andere als die für Männer. Beiden ist das meist nicht bewusst. Für Frauen hat das große Nachteile und Abhängigkeiten zur Folge.

Der Workshop setzt genau hier an. Er schafft Bewusstsein für die weibliche Geld- und Erwerbsbiografie und die Folgen von langen Kinderauszeiten und Teilzeit auf eigene finanzielle Ressourcen und Rente. Der Workshop vermittelt im Weiteren grundlegende Geldregeln für einen selbstmächtigen Geldumgang, die Bedeutung des Finanziellen in Beziehung und mögliche Lösungsansätze und stellt die wichtigsten Grundlagen einer eigenständigen Geldanlage als Alternative zu den mangelhaften Produkten der Finanzindustrie dar. Die Inhalte werde interaktiv vermittelt, immer praxisorientiert und in klarer Sprache. Nachfragen unbedingt erwünscht.

Inhalte:

  • Die finanzielle Situation und Geldbiographie von Frauen nach dem Berufseinstieg
  • Auswirkungen von Mutterschaft und Teilzeit (Lücken) auf die Rente
  • Historische Entwicklung der finanziellen Ungleichheiten zwischen Männern und Frauen
  • Glaubenssätze, Konsumverhalten, Geldregeln, Strukturen von Finanzen, Rolle der Banken etc.
  • Liebe und Geld: Die Bedeutung des Finanziellen in Beziehungen und worauf Frau bei der Finanzplanungen innerhalb einer Partnerschaft achten sollte (Aushandlungsprozesse, Steuerklassenwahl, Ehevertrag)
  • Grundlagen der Geldanlage: Zins, Inflation, Vermögensklassen, Anlagevehikel, Online-Banking, Depots, Börse
  • Altersvorsorge? Selbst ist die Frau! Strategischer und automatisierter Vermögensaufbau
  • Wo fange ich an und was brauche ich? Was kriege ich? Verschiedene Formen der Geldanlage für die Rente

Methoden: Einzel- und Gruppenarbeit, Erfahrungsaustausch und Diskussion

Anmeldeschluss: 06. April 2021

"Ich bin der einzige Mensch den ich verändern kann!" - Souveräner Umgang mit schwierigen Situationen im Berufsalltag

Referentin: Despina Sarikli, Mediatorin, Systemische Coach und Familien- und Organisationsaufstellerin, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Trainerin für Stressmanagement

Ort: Hagen, im Alten Holz - ggf. kann dieses Seminar aufgrund der Pandemie auch online stattfinden

Termin: 03. + 04.05..2021

Schwierige Situationen im beruflichen Alltag sind vielfältig und jeder bewertet den „Schwierigkeitsgrad“ einer Situation anders: Manchmal sind es Situationen, in denen Sie nicht schlagfertig genug reagiert habenund später darüber grübeln, was Sie hätten erwidern können, manchmal ist esfür Sie schwierig, wenn IhrGegenüber aggressiv wird und ein anderes Mal,wenn Tränen fließen. Manchmal ärgern Sie sich über die Studierenden, manchmal über Kollegen, manchmal über Vorgesetzte...

Ziel dieser Fortbildung ist es, die verschiedenen Situationen aus verschiedenen Blickwinkeln zu beleuchten, Ihren eigenen Kommunikations- und Konfliktstil zu reflektieren und Ihnen Kommunikationswerkzeug an die Hand zu geben, damit Siein zukünftigen Situationen souverän und selbst-bewusst handeln können.

Veranstaltungsinhalte:

  • Analyse des eigenen Kommunikations-und Konfliktverhaltens in „schwierigen“ Situationen bzw. mit „schwierigen“ Gesprächspartnern
    Spezieller Input: Die unterschiedlicheKommunikationsstile von Frauen und Männern
  • Erlernen der Grundlagen der Kommunikationstheorien Schulz von Thun (4-Seiten/4-Ohren-Modell) und MarshallB. Rosenberg (GFK: Gewaltfreie Kommunikation)
  • Üben der Techniken des aktiven Zuhörens, um bewusst unddamitprofessionell zu kommunizieren.Erweitern der eigenen Handlungskompetenz durch einfühlsames (empathisches) Verstehen und Kommunizieren.
  • Sich selbstkennenlernen, reflektieren, sich selbst und andere verstehen: Das Persönlichkeitsmodell nach Fritz Riemann, Motivtypen und innere Antreiber
  • Sich –selbst –behaupten / Für sich selbst einstehen: Schlagfertigkeit erlernen, klare Ansagenmachen, die eigenen Bedürfnisse in Worte fassen, sich abgrenzen lernen –achtsam mit sich und anderen umgehen.

Methoden: Einzel- und Gruppenarbeit, Erfahrungsaustausch und Diskussion, kollegiale Beratung

Anmeldeschluss: 19. April 2021

Präsenztraining für Mitarbeiterinnen – „überzeugend und wirksam auftreten“

Referentin: Sandra Masemann, selbständige Trainerin mit online-Trainer-Schein, Beraterin, Moderatorin und Coach, Fachbuch-Autorin

Ort: Soest, Raum wird noch bekannt gegeben

Termin: 05.05.2021 - 9:00-16:30 Uhr

Menschen für sich und die eigenen Anliegen zu gewinnen ist nicht immer leicht. Hierzu braucht es neben guten Argumenten ein klares und sicheres Auftreten. Im Workshop setzen Sie sich mit dem eigenen WARUM ihres Handelns auseinander. Sie gewinnen Kraft aus dieser Klarheit, um das Gegenüber zu überzeugen. Wir nutzen die Macht der Körpersprache, sowie des Atems und der Stimme, um stimmig und wirkungsvoll zu präsentieren.

Inhalte (Auswahl nach Absprache mit den Teilnehmerinnen*)

  • Das eigene WHY klären
  • Präsenz – zentrale Faktoren, um Menschen für sich bzw. meine Anliegen zu gewinnen
  • Embodiment communication – Zusammenhänge zwischen innerer und äußerer Haltung
  • Die Macht der Körpersprache – wirkungsvolle körpersprachliche Mittel erkennen und anwenden
  • Einfache Argumentationsstrategien kennenlernen und anwenden
  • Arbeit an konkreten Anliegen/ Fällen der Teilnehmerinnen z.B. Souveränes Auftreten in Gesprächen, eigene Präsentationen/ Vorträge halten, Umgang mit Lampenfieber, Umgang mit Angriffen, Auftreten gegenüber männlichen Kollegen,...

Methoden:

  • „Merkwürdige“ fachliche Inputs durch Trainerin
  • Plenumsdiskussion, Einzel- Paar und Gruppenarbeit
  • Kollegiales Coaching
  • Nützliche Elemente aus der Stimm- und Theaterarbeit
  • Rollenspiele

Wege aus dem Mental (Over)Load - Zwischen Kind, Karriere und Partnerschaft… Und jetzt auch noch Corona!

Referentin: Almut Wolf, staatlich anerkannte Diplom-Sozialarbeiterin, Rechtsassessorin, Familien- und Jugendcoach

Ort: online via ZOOM

Termin: 10.05.2021, 9:00 – 15:30 Uhr

Viele Frauen und (alleinerziehende) Mütter sind einer Dauerbelastung ausgesetzt, die schlimmsten-falls durch ein hohes Maß an Erschöpfung, Niedergeschlagenheit oder durch Langzeiterkrankungen sichtbar wird. Man spricht hier auch von „Mental Load“ - einer nicht sichtbaren mentalen Belastung, die in Zeiten der Corona-Pandemie noch schwerer wiegt.

In einem wertschätzenden Umfeld können sich Frauen mit ihrer eigenen mentalen Belastung beschäftigen, Krafträuber identifizieren und gemeinsam mit Gleichgesinnten alternative praktische Handlungsmöglichkeiten entwickeln und Tools zur Entlastung kennenlernen.

Inhalte & Methoden

  • impulsgebenden Vortrag zum Thema Mental Load;
  • Einzel- und Gruppenarbeit um den eigenen Belastungsgrad und Krafträuber zu erkennen,
    die Arbeitsaufteilung in der Familie sichtbar zu machen und geschlechterspezifische
    Herangehensweisen und weibliche Erwartungshaltungen an das Berufs- und Familienleben
    zu verstehen;
  • Ideenschmiede zu alternativen Handlungsmöglichkeiten und der Abgabe bzw. Aufgabe von
    Aufgaben und Verantwortlichkeiten. Überlegungen und Anregungen zu Kommunikationswegen in der Familie;
  • Austausch über mögliche Tools zur Vereinfachung von Arbeitsabläufen und Aufgaben in der
    Familie. Identifizieren von Auszeiten und Momenten der Erholung.

Schlagfertigkeit für Mitarbeiterinnen – wortgewandt und gekonnt reagieren!

Referentin: Sandra Masemann, selbständige Trainerin mit online-Trainer-Schein, Beraterin, Moderatorin und Coach, Fachbuch-Autorin

Termin: 08.06.2021, 9:00 – 15:30 Uhr

Ort: Hagen, im Alten Holz, wenn es pandemiebedingt möglich ist

Wir allen kennen sie - Situationen, in denen wir gegenüber unsachlichen Kommentaren, dummen Bemerkungen oder gar verbalen Angriffen sprachlos dastehen. Auch im Berufsalltag gibt es sie und nicht selten fällt einer die passende Reaktion oder Antwort erst Stunden später ein.

In diesem Training lernen Sie nützliche Techniken kennen, um schlagfertig zu reagieren und selbstbewusst zu kontern. Wir analysieren Kommunikationssituationen aus Ihrem (Berufs)alltag und Sie erhalten Tipps & Tricks sowie Gelegenheiten diese anzuwenden.

Inhalte:

  • Schlagfertigkeit – was ist das eigentlich und worauf kommt es an
  • Typische Stolperfallen erkennen und meistern
  • Stärkung der inneren Haltung und Klarheit im Auftreten
  • Die Mittel der Körpersprache effektiv nutzen
  • Wortgewand kontern – sprachliche Techniken anwenden
  • Arbeit an konkreten Anliegen/ Fällen der Teilnehmerinnen

Methoden:

  • „Merkwürdige“ fachliche Inputs durch Trainerin
  • Plenumsdiskussion, Einzel- Paar und Gruppenarbeit
  • Kollegiales Coaching
  • Nützliche Elemente aus der Stimm- und Theaterarbeit
  • Rollenspiele

Anmeldeschluss: 25. Mai 2021