20. Dezember

Tipp zur Weihnachtsaktion: heute in Hagen!

Zwischen Sitzsäcken kann man sich gut verstecken. Kannst du mich entdecken?

created by 'fhb (Weinreich, Meike) (Weinreich, Meike)' during upload in picture editor

Reisetipp von Iris Scholz, Fachbibliothek Hagen

Kirche am Steinhof, Wien

Auf dem Gipfel der Baumgartner Höhe im 14. Bezirk steht dieses Meisterwerk von Otto Wagner. Eines der bedeutendsten Bauwerke des Wiener Jugendstils.

Diese in den Jahren 1904 – 1907 erbaute, dem heiligen Leopold geweihte Kirche befindet sich auf dem Gelände des Psychiatrischen Krankenhauses, dessen gesamte Anlage mit ihren 61 Pavillons ebenfalls auf Plänen Otto Wagners gründet.

Als Andachtsort für die Patienten errichtet, bestand ihr Hauptzweck darin, einen Beitrag zur Heilung der Patienten zu leisten.

Der kreuzförmige Zentralbau mit der goldschimmernden Riesenkuppel ist mit weißen Marmorplatten verkleidet. Auf den Glockentürmen thronen die Sitzfiguren der niederösterreichischen Patrone St. Severin und St. Leopold. Jugendstil-Engel von Othmar Schimkowitz bewachen am Portal die Kirche.

Dieser, mein erster Eindruck: unbeschreiblich, traumhaft schön.

Das Kircheninnere hat mich zunächst sehr verblüfft: ein einziger mit hellgrauem Marmor verkleideter, lichtdurchfluteter quadratischer Raum.

Ein goldglänzender Baldachin spannt sich über den Hauptaltar. Ein Mosaikbild stellt den segnenden Heiland dar. Ein wunderschönes Bild, die Darstellung des Schutzengels Gabriel, der zärtlich dem Kind die Hand auf den Kopf legt, hat mich sehr berührt. Ein Kunstwerk, das Geborgenheit und Liebe ausstrahlt. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es auch auf andere Besucher und Patienten, damals wie heute, eine solche Wirkung hat.

Otto Wagner ist auch bei der Innenausstattung seiner Philosophie treu geblieben: „Die Kunst hat sich nach uns Lebenden zu richten. Die Kunst kennt nur einen Herrn - das Bedürfnis. Und Herrin der Kunst ist die Notwendigkeit. Etwas Unpraktisches kann nicht schön sein.“

Er ließ sich von Ärzten und Pflegepersonal beraten, um die Einrichtung optimal auf die Bedürfnisse der Patienten auszurichten: Luftzirkulation, Heizung, keine scharfen Kanten, leicht zu reinigende Bänke, alles ist auf Hygiene ausgerichtet. So gibt es auch einen Tropfspender für das Weihwasser, um Infektionen zu verhindern.

Die Kirche am Steinhof, eine wahrlich außergewöhnliche Kirche. Ein zeitlose Schönheit ausstrahlendes Gesamtkunstwerk des Wiener Jugenstils.

Mein Tipp: Bitte unbedingt eine Führung mitmachen!

created by 'fhb (Weinreich, Meike) (Weinreich, Meike)' on uploading a picture

Bildquelle: Privataufnahme

Kirche am Steinhof, Wien

Youtube, sakralarchitektur, 2018