21. Dezember

Tipp zur Weihnachtsaktion: heute in Iserlohn!

Mit Karacho kam der Weihnachtsmann durch den Kamin und sein Mantel Feuer fing. Lösch ihn schnell, wenn du willst, bevor die Schokolade schmilzt.

created by 'fhb (Weinreich, Meike) (Weinreich, Meike)' during upload in picture editor

Buchtipp von Renate Roddeck, Bibliothekszentrale

Ein Keim kommt selten allein – der Titel verrät einiges vom Inhalt des Buches.

80 Millionen Bakterien werden bei einem Kuss übertragen, das Gewicht des Mikrobioms bei einem erwachsenen Menschen beträgt 300 – 600 Gramm (~ 10 Billionen Mikroorganismen), das Verhältnis menschlicher Körperzellen zu Mikroben auf und in uns beträgt 1:1 – Hygienefanatiker könnte das schon panisch machen.

Hier sofort die Entwarnung: die wenigsten Keime sind pathogen und eine ausreichende „Versorgung“ des Menschen mit guten Keimen ist lebenswichtig. Neben der biologischen Beschreibung der Keime (Bakterien, Viren, Pilze, Einzeller) erklärt der Autor ihre Bedeutung für den Menschen, beschreibt Krankheitserreger (Salmonellen, Grippe, Norovirus…) und gibt immer wieder Hygienetipps. Gelbe Küchenschwämme sind bedenklich, häufiges Händewaschen dringend erforderlich und das Badezimmer eigentlich sehr keimfrei.

Es ist ein Buch mit interessanten Fakten, Tipps und einigen Anekdoten für ein kurzweiliges Lesevergnügen.

created by 'fhb (Weinreich, Meike) (Weinreich, Meike)' on uploading a picture

Bildquelle: buchhandel.de

Egert, Markus; Thadeusz, Frank: Ein Keim kommt selten allein : Wie Mikroben unser Leben bestimmen und wir uns vor ihnen schützen. Ullstein, 2018. ISBN 978-3-86493-068-3