DAAD Stipendien für Praktika weltweit

go east - Sommerschulen 2019

Programmziel

Innerhalb der Initiative „Go East“ möchte der DAAD mehr Studierende aus Deutschland für Studien- und Forschungsaufenthalte in die Länder Mittel-, Südost- und Osteuropas sowie Südkaukasus und Zentralasien fördern. Um bereits beim akademischen Nachwuchs das Interesse zu wecken, fördert der DAAD deutsche Studierende, die an Sommer- und Winterschulen teilnehmen möchten. Diese Fortbildungsveranstaltungen werden jedes Jahr während der Sommer- oder Wintermonate von Hochschulen der Region zu den verschiedensten Themen angeboten. Finanziert wird das Programm durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich deutsche Studierende aller Fachrichtungen, die an Hochschulen und Fachhochschulen in Deutschland als ordentliche Studierende eingeschrieben sind. Unter bestimmten Voraussetzungen können auch Personen mit ausländischer Staatsangehörigkeit in die Förderungsmaßnahmen einbezogen werden.

https://www.daad.de/ausland/studieren/bewerbung/de/59-bewerbung-um-ein-stipendium

Graduierte mit abgeschlossenem Master sowie Doktoranden sind von der Bewerbung ausgeschlossen. Die Vergabe eines Stipendiums im Programm an einen Bewerber in zwei aufeinanderfolgenden Jahren ist ausgeschlossen.

Bewerbungstermin und -ort

Das zweigleisige Bewerbungsverfahren sieht vor, dass Interessenten sich bei der Sommerschule um eine Zulassung und beim DAAD um ein Stipendium bewerben. Die Organisatoren vor Ort legen die Zulassungsvoraussetzungen fest. Der Bewerbungsschluss im DAAD-Portal ist identisch mit dem Bewerbungsschluss der einzelnen Sommerschulen.

Stipendienleistungen

Von den Stipendiaten wird eine angemessene Selbstbeteiligung an den Kosten erwartet. Die Auszahlung des Stipendiums erfolgt kurz vor dem Stipendienantritt.

Bewerbungsunterlagen und Kontakt

Hier finden Sie Hinweise zu den erforderlichen Bewerbungsunterlagen und Ansprechpartner für Ihr jeweiliges Wunschland.

RISE

RISE Weltweit

Im Rahmen des Stipendienprogramms RISE Weltweit (Research Internships in Science and Engineering) vermittelt der Deutsche Akademische Austauschdienst auch 2018 Forschungspraktika zwischen 10 und 12 Wochen für Bachelor-Studierende deutscher Universitäten und Fachhochschulen. Bewerben können sich Bachelorstudierende ab dem 2. Semester aus den Fachbereichen Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie Medizin, Psychologie und Informatik.

Die Stipendiaten erhalten eine monatliche DAAD-Vollstipendienrate und einmalig eine Reisekostenpauschale (beides abhängig vom Zielland). Im Stipendium enthalten ist außerdem eine Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung.

Für Praktika in Kanada wird der Bewerbungsprozess über die Datenbank von Mitacs (einer kanadischen Partnerorganisation) laufen. Alle anderen Praktika (Weltweit) laufen wie bisher über die RISE Weltweit Datenbank. Die Bewerbungsfristen sind unterschiedlich. Informationen zu die Bewerbung über Mitacs finden Sie hier.

Bewerbungsfrist für Praktika in Kanada: Ende Juli bis 18. September 2018, Praktikumszeitraum: 10 bis 12 Wochen, frühester Beginn: 1. Mai 2019, spätester Beginn 31. Juli 2019 (nach Absprache).Bewerbungslink und mehr Informationen.

Bewerbungsfrist für Praktika weltweit: 1. Nov. 2018 bis 15. Dez.2018 über RISE Weltweit. Mehr Informationen finden Sie hier.

Bewerbungsverfahren

Mehr Informationen finden Sie unter:

www.daad.de/rise-weltweit

(Quelle: DAAD)

VULCANUS - Praktika für Studierende in Japan

Die aktuelle Ausschreibung erscheint bald hier.

Das Programm stellt Stipendien für EU-Studierende der Natur- und Ingenieurwissenschaften bereit, die ein Praktikum in einer japanischen Firma absolvieren möchten. Zum Zeitpunkt der Bewerbung müssen sich die Studierenden mindestens im dritten Studienjahr an einer EU-Hochschule befinden.

Gefördert werden folgende Aktivitäten

  • ein einwöchiges Seminar über Japan
  • ein viermonatiger Japanisch-Intensivkurs
  • ein achtmonatiges Praktikum in einem japanischen Unternehmen

Studierende müssen ihre Bewerbung beim EU-Japan Centre for Industrial Cooperation in Brüssel einreichen.

Carlo-Schmid-Programm

für Praktika in internationalen Organisationen und EU-Institutionen

Das 2001 gestartete und seitdem sowohl von Bewerbern als auch von internationalen Organisationen äußerst geschätzte Carlo-Schmid-Programm wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung Forschung (BMBF) und der Stiftung Mercator finanziert. Es ermöglicht hochqualifizierten Studierenden und jungen Graduierten sich mit Proglemstellungen und Arbeitsweisen internationaler Organisationen vertraut zu machen, um so Interesse für eine Karriere in einer internationalen Verwaltung zu wecken.

Das Carlo-Schmid-Programm bietet zwei Programmlinien an:

Bewerbungsschluss ist der 16. Februar 2018. Gefördert werden dann Praktika im Zeitraum zwischen September 2017 und Juni 2018.

In der Programmlinie A bewerben sich die Interessenten mit einem selbstgesuchten Praktikum bei einer internationalen Organisation, einer EU-Institution oder einer der ausgewählten internationalen Nichtregierungsorganisationen.

In der Programmlinie B werden Praktikumsangebote internationaler Organisationen veröffentlicht, die ein detailliertes Tätigkeits- und Anforderungsprofil veröffentlicht. In der aktuellen Ausschreibung liegt dabei der Fokus auf den Praktikumsplätzen bei der OECD. Die angebotenen Stellen bieten Einblicke in verschiedene Themenbereiche und sind für Interessenten aller Fachrichtungen geeignet.

Weitere Informationen unter:

www.daad.de/csp

Quelle: DAAD

media:daad
Informatik