Bilder

12.06.2020

Neuer Studiengang Life Science Analytics: Kooperationsvertrag sichert Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Ausbildung

Fachhochschule Südwestfalen und Berufskollegs schließen Vereinbarung zur gegenseitigen Anerkennung von Kompetenzen

Iserlohn. Zum Wintersemester 2020/21 startet an der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn der neue Bachelor-Studiengang Life Science Analytics. Jetzt schlossen Hochschule und Berufskollegs in Olsberg, Hilden, Köln und Landau eine Vereinbarung zur Anerkennung außerhochschulischer Kompetenzen im neuen Studiengang. Damit verkürzt sich das Studium Life Science Analytics für Biologisch-technische Assistent*innen um etwa ein Jahr. Gleichzeitig sieht die Vereinbarung eine Verkürzung des Bildungsgangs beim Wechsel vom Hochschulstudium in den Bildungsgang vor.

Im neuen interdisziplinären Studiengang Life Science Analytics der Fachhochschule Südwestfalen dreht sich alles um Biologie und Analytik. Die Studierenden lernen dort die unterschiedlichen chemisch-biologischen Analyseverfahren kennen. Sie analysieren biologische Proben, aber auch Schadstoffbelastungen in Ökosystemen, schädliche Keime in Lebensmitteln oder befassen sich mit Analysemethoden bei der medizinischen Tumordiagnostik.

Biologie, Chemie, Pharmazie und Medizin - mit all diesen Bereichen beschäftigt sich auch die Ausbildung zur/m Biologisch-technischen Assistentin/Assistenten, die an Berufsfachschulen angeboten wird. „Aufgrund der Verbindungen zwischen den Ausbildungsinhalten bietet sich eine Zusammenarbeit an“, erklärt Prof. Dr. Jörg Krone von der Fachhochschule Südwestfalen, „damit schaffen wir Synergien und bieten Auszubildenden und Studierenden einen Mehrwert an“.

Konkret sieht die Vereinbarung ein standardisiertes transparentes Anerkennungsverfahren von Ausbildungsinhalten der Berufsfachschulen vor. Ziel ist es, studienrelevante Ausbildungskompetenzen zu identifizieren und auf das Studium anzurechnen um somit die Studiendauer für Staatlich geprüfte biologisch-technische Assistent*innen zu verkürzen.

Gleichzeitig sollen Studienabbrecher*innen, die bereits Leistungen im Studium erworben haben, die Möglichkeit zum Wechsel in den Ausbildungsgang erhalten. Leistungen aus dem Studium werden ebenfalls angerechnet und können zur einer Verkürzung der Schulzeit führen.

Kooperationspartner der Fachhochschule Südwestfalen sind:

Berufskolleg Olsberg des Hochsauerlandkreises, Olsberg
Berufskolleg Hilden des Kreises Mettmann-Europaschule, Hilden
Berufskolleg Kartäuserwall, Köln
Rheinische Akademie Köln gGmbH, Köln
Naturwissenschaftliches Technikum Dr. Künkele, Landau

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

03.08.2020

Auf dem Weg zur papierlosen Fertigung

Iserlohner FH-Student unterstützt mit seiner Abschlussarbeit die Digitalisierung bei der Ennepetaler Schneid- und Mähtechnik GmbH & Co. KG

Iserlohn. Felix Schönenberg, Student der Fertigungstechnik an der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn hat sich in seiner Abschlussarbeit mit der Digitalisierung von Rückmeldeprozessen für eine effiziente Auftragssteuerung bei der Ennepetaler Schneid- und Mähtechnik GmbH & Co. KG (ESM) beschäftigt. Das Ergebnis: Entlastete Beschäftigte, eine transparente Auftragssteuerung bzw.-verfolgung ohne zeitliche Verluste und ein geringerer Papier- und Druckmittelverbrauch.

30.07.2020

Informationsangebote für Studieninteressierte

Im laufenden Bewerbungszeitraum setzt die Fachhochschule Südwestfalen weiter auf ein umfangreiches Beratungsangebot

Iserlohn. Die Bewerbungsphase für ein Studium zum Wintersemester läuft aktuell. Da gibt es viele Fragen zu Voraussetzungen, Ablauf der Bewerbung oder zum richtigen Studienfach. Die Fachhochschule Südwestfalen bietet dazu im August wieder verschiedene Veranstaltungen für Studieninteressierte an.

28.07.2020

Studierende sind sehr zufrieden mit ihrer Fachhochschule

Weit über 80 Prozent können Studium an der Fachhochschule Südwestfalen empfehlen

Iserlohn. Die Studierenden aller Studienbereiche der Fachhochschule Südwestfalen wurden in der bundesweiten Trendence-Umfrage 2020 nach ihrer Zufriedenheit mit der Hochschule befragt. Über 600 haben sich beteiligt und stellen ihrer Hochschule ein gutes Zeugnis aus.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

14.08.2020

Duales Studium in Meschede und Soest

Fachhochschule Südwestfalen bietet zum Wintersemester 2020/21 ausbildungs- und praxisintegrierende Studiengänge an

Meschede/Soest. Die Fachhochschule Südwestfalen bietet an den Standorten Meschede und Soest zum Wintersemester 2020/21 ein Duales Studium an. Möglich sind ausbildungs- oder praxisintegrierende Varianten in den Bachelor-Studiengängen Elektrotechnik, Maschinenbau, Wirtschaft, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen

07.08.2020

Wissenschaftsministerin auf Stippvisite in Meschede

NRW-Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen und Parlamentarischer Staatssekretär Klaus Kaiser zu Besuch am Standort Meschede der Fachhochschule Südwestfalen

Meschede. Im Rahmen ihrer Sommertour durchs Sauerland machten NRW-Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen und Staatssekretär Klaus Kaiser heute (06.08.2020) auf dem Weg nach Bad Fredeburg auch Station an der Fachhochschule Südwestfalen in Meschede.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

14.08.2020

Duales Studium in Meschede und Soest

Fachhochschule Südwestfalen bietet zum Wintersemester 2020/21 ausbildungs- und praxisintegrierende Studiengänge an

Meschede/Soest. Die Fachhochschule Südwestfalen bietet an den Standorten Meschede und Soest zum Wintersemester 2020/21 ein Duales Studium an. Möglich sind ausbildungs- oder praxisintegrierende Varianten in den Bachelor-Studiengängen Elektrotechnik, Maschinenbau, Wirtschaft, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.