Bilder

(v.l.n.r.)  Rektor Prof. Dr. Claus Schuster, Dipl.-Ing. Dirk Budde, Preisträger: Michael Ossenberg-Engels, Robin Perlick, René Brune, Sven Budde und Dr. Gerd Görtz von der Budde-Stiftung
(v.l.n.r.) Rektor Prof. Dr. Claus Schuster, Dipl.-Ing. Dirk Budde, Preisträger: Michael Ossenberg-Engels, Robin Perlick, René Brune, Sven Budde und Dr. Gerd Görtz von der Budde-Stiftung(Download )
18.10.2017

Budde-Preis für drei Iserlohner Absolventen

Auszeichnung für herausragende Abschlussarbeiten

Iserlohn. Die Budde-Preisträger 2017 kommen vom Standort Iserlohn der Fachhochschule Südwestfalen. René Brune, Michael Ossenberg-Engels und Robin Perlick erhielten gestern (17.10.2017) den mit jeweils 10.000 Euro dotierten Preis im Rahmen einer Feierstunde. Mit ihren herausragenden Bachelorarbeiten aus den Bereichen Maschinenbau und Mechatronik überzeugten sie die Jury. Der Preis wurde in diesem Jahr zum fünften Mal verliehen.

René Brune aus Iserlohn studierte Produktentwicklung/Konstruktion. In seiner Abschlussarbeit bei der Gebr. Echtermann GmbH & Co. KG beschäftigte er sich mit der Wertanalyse und konstruktiven Lösungsvarianten für ein Deckeldrehgelenk für Kochkessel. Diese Kessel werden in Mensen oder Großküchen eingesetzt und können Deckeldurchmesser von weit über einem Meter haben. Die Wertanalyse ist eine anerkannte Methode, bei der systematisch Produkte oder Dienstleistungen mit dem Ziel untersucht werden, Kostenpotenziale zu identifizieren bzw. Produkteigenschaften zu verbessern. Zu den Verbesserungen zählte beispielsweise eine ausgeklügelte Öffnungsunterstützung, da ein Kesseldeckel schnell 100 kg wiegen kann. Dadurch kann der Decker vereinfacht angehoben werden.

Michael Ossenberg-Engels aus Lüdenscheid, Absolvent des Studiengangs Mechatronik,  entwickelte in seiner Arbeit ein Verfahren, mit dem die strom- und temperaturbedingten Helligkeitsschwankungen von LEDs an Fahrzeug- Bedienelementen kompensiert werden können und konzipierte einen Messplatz für die Validierung. Die akustischen, haptischen und optischen Eigenschaften von Bedien- und Anzeigenelementen im Fahrzeug spielen beim Autokauf eine zunehmende Rolle. Gleichzeitig steigen die Anforderungen im Bereich der optischen Eigenschaften von Beleuchtungseinrichtungen. Das von Micheal Ossenberg-Engels entwickelte Verfahren dient dazu, für die Anforderungen der Zukunft gerüstet zu sein, indem es Strom-und  Temperaturschwankungen sowie Alterungseinflüsse berücksichtigt. Die Abschlussarbeit wurde bei dem Unternehmen Leopold Kostal GmbH & Co. KG durchgeführt.

Robin Perlick aus Werdohl hat den Verbundstudiengang Maschinenbau absolviert. Seine Abschlussarbeit fertigte er bei der Schaeffler Engineering GmbH in Werdohl an. Er untersuchte Möglichkeiten, die Stellung der Ventile eines Verbrennungsmotors im Betrieb in Echtzeit zu messen um damit die Motorsteuerung für alle denkbaren Betriebszustände optimieren zu können. Diese Thematik ist in der Automobilindustrie derzeit aktuell, um die Zielvorgaben bei den Abgasemissionen erreichen zu können.

Alle Preisträger sind von den Unternehmen in eine Festanstellung übernommen worden.

FH-Rektor Prof. Dr. Claus Schuster, der den Preis gemeinsam mit Dirk Budde den Preisträgern überreichte, betonte, dass es immer wieder eine Freude sei, zu sehen, welche Kreativität und welchen Innovationsgehalt die eingereichten Abschlussarbeiten besitzen.

Budde-Preis

Der „Budde-Preis“ wird einmal im Jahr an Absolventinnen und Absolventen der Fachhochschule Südwestfalen vergeben, die sich bei ihrer ingenieurwissenschaftlichen Studienabschlussarbeit durch hervorragende Leistungen ausgezeichnet haben. Die Abschlussarbeit soll sich durch außergewöhnlich innovative Ideen auszeichnen und ein hohes Maß an Kreativität erkennen lassen. Die Abschlussarbeiten werden durch eine Jury bewertet.

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Maschinenbaustudiums an der Staatlichen Ingenieurschule in Hagen, einer Vorgängereinrichtung der Fachhochschule Südwestfalen, hat Dipl.-Ing. Dirk Budde im Jahre 1984 die Firma ALMATEC Maschinenbau GmbH gegründet und diese gemeinsam mit seiner Frau Ursula Budde zu einem erfolgreichen Unternehmen entwickelt.

Zum Dank für die gute Ausbildung, die ein Grundstein des Erfolges ist, und zum Zwecke der Motivation junger Studierender hat die Familie Budde die Budde-Stiftung eingerichtet. Stiftungszweck sind die Förderung von Wissenschaft und Forschung sowie die Förderung der Berufsbildung.

 

 

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

04.12.2018

Das Bildungssystem auf dem Prüfstand

Hagener Hochschulgespräch thematisiert am 10. Dezember die Zukunftsfähigkeit des Bildungssystems

Hagen. Bildung, Bildung und nochmals Bildung. Wenn es darum geht, wo der Schlüssel für eine erfolgreiche Zukunft liegt, lautet die erste Antwort meistens: Bildung. Zu Recht? Und sind die Schultern des Bildungssystems breit genug, um diese enorme Verantwortung zu tragen? Diskussionen und Antworten dazu gibt es beim nächsten Hagener Hochschulgespräch am Montag, 10 Dezember, um 17:30 Uhr in der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen.

27.11.2018

Master-Verbundstudiengang im Komplettüberblick

Informationsveranstaltung der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen im Dezember

Hagen. Am Mittwoch, 5. Dezember, bietet die Fachhochschule Südwestfalen in Hagen von 18 bis 20 Uhr eine Informationsveranstaltung zum Master-Verbundstudiengang Management für Ingenieur- und Naturwissenschaften an.

20.11.2018

Hart gearbeitet, viel erreicht

Verbundstudierende haben die Doppelbelastung aus Studium und Beruf gemeistert / Feierliche Verabschiedung

Hagen. Gelungener Abschluss für die fast 70 Absolventinnen und Absolventen der Verbundstudiengänge Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor) und Technische Betriebswirtschaft (Master) der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen. Mit einer kurzweiligen, kreativen und doch festlichen Feier wurden sie verabschiedet.

13.11.2018

Ein Volltreffer für das Fachpublikum

Lüdenscheider Dialog Energie und Gebäude mit erfolgreicher Premiere / Fortsetzung in Planung

Hagen. Premiere gelungen. Der erste Lüdenscheider Dialog Energie und Gebäude an der Fachhochschule Südwestfalen in Lüdenscheid erfuhr die von den Initiatoren erhoffte Resonanz. Mit der Fokussierung auf das Thema „Smart Building“ wurden die Interessen des Fachpublikums aus der Region offenbar genau getroffen. Ganz besonderen Eindruck hinterließ jemand, der für einen Vortrag an seine ehemalige Hochschule zurückgekehrt war.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

10.12.2018

Chinesische Berufsschullehrer zur Gast an der Fachhochschule

Praxisbezogene Lehre stand im Mittelpunkt

Iserlohn. Eine Gruppe chinesischer Berufsschullehrer aus der Provinz Henan besuchte das Labor für Fahrwerktechnik an der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn. Im Rahmen ihrer Fortbildung „Management Fachhochschule“, haben sie sich in Iserlohn über die Lehre im Bereich Automotive informiert.

07.12.2018

Autos einmal anders betrachtet

MGI-Schüler verbrachten Nachmittag in der Automotive-Halle der Fachhochschule Südwestfalen

Iserlohn. Die Premiere im letzten Jahr kam bei Schülern, Lehrern und Eltern gut an. Gestern starteten die Schüler-Labortage an der Fachhochschule Südwestfalen in eine neue Runde. Drei Veranstaltungen haben die Organisatoren, das Märkische Gymnasium Iserlohn, der VDI Lenne-Bezirksverein e.V. und die Fachhochschule Südwestfalen für Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 9 organisiert. Zum Auftakt standen gestern die Labore in der Automotive-Halle auf dem Programm.

28.11.2018

Den Störgeräuschen im Auto auf der Spur

FH-Mitarbeiter Michael Gieß promovierte berufsbegleitend

Iserlohn. Dr. Michael Gieß, Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Labor für integrierte Produktentwicklung und Prozesssimulation der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn, hat erfolgreich seine Doktorprüfung an der Universität Siegen abgeschlossen. Betreut wurde er dabei sowohl von Professoren der Universität Siegen als auch der Fachhochschule Südwestfalen.

27.11.2018

Bereit fürs Berufsleben

Fachhochschule Südwestfalen verabschiedete Iserlohner Absolventinnen und Absolventen

Iserlohn. Abschied von der Hochschule, Neustart ins Berufsleben – die Fachhochschule Südwestfalen verabschiedete mit einer Feierstunde ihre Absolventinnen und Absolventen des vergangenen akademischen Jahres. Gemeinsam mit Freunden, Familienangehörigen, Professoren und Mitarbeitern feierten sie ihren Studienabschluss.

14.11.2018

Frauenpower beim Schweißen

Fachbereich Maschinenbau bietet Schweiß-Seminar nur für Studentinnen an

Iserlohn. Seit einigen Jahren bietet der Fachbereich Maschinenbau der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn erfolgreich spezielle Frauen-Lernprojekte an, um seinen Studentinnen eine Lernsituationen zu bieten, in denen sie als Frauen unter sich sind. Im letzten Sommersemester stand das Thema „Schweißen“ auf dem Programm.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

06.12.2018

Fahren mit der Cloud

Prof. Dr. Christian Kutzera spricht im Mescheder Hochschulreferat am 12. Dezember über Datennutzung und Datenschutz in Fahrzeugen

Meschede. Am 12. Dezember spricht Prof. Dr. Christian Kutzera im Mescheder Hochschulreferat zum Thema „Fahren mit der Cloud“. Der Vortrag ist Teil der öffentlichen Vortragsreihe „Datenschutz: Bedeutung für Wirtschaft und Gesellschaft“ der Fachhochschule Südwestfalen.

04.12.2018

zdi-Roboterwettbewerb in Meschede

Teams vom Gymnasium Schloss Overhagen Lippstadt und vom Städtischen Gymnasium Meschede qualifizieren sich für Regionalentscheid

Meschede. Großes Gewusel am 30. November im Hörsaal der Fachhochschule Südwestfalen in Meschede: Überall stehen, sitzen, laufen oder knien Schülerinnen und Schüler. Auf markierten Feldern auf dem Boden flitzen kleine Roboter herum. Es läuft die Lokalausscheidung im zdi-Roboterwettbewerb.

23.11.2018

Gefährdungslage Kommunikation im Internet

Auftakt der Mescheder Hochschulreferate am 28. November - Öffentliche Vortragsreihe „Daten(schutz): Bedeutung für Wirtschaft und Gesellschaft“

Meschede. Die Mescheder Hochschulreferate im Wintersemester 2018/19 drehen sich um das Thema „Datenschutz: Bedeutung für Wirtschaft und Gesellschaft“. Am 28. November beginnt die öffentliche Vortragsreihe der Fachhochschule Südwestfalen mit dem Vortrag „Gefährdungslage: Kommunikation im Internet“.

14.11.2018

Wenn die Fabrik zum Kunden kommt

Prof. Dr. Stefan Lier ist Spezialist für modulare Produktions- und Logistikkonzepte / Beteiligung an drei Forschungsprojekten

Meschede. Als „Fabrik im Container, die zum Kunden kommt“ erklärt Prof. Dr. Stefan Lier kurz das Konzept einer modularen Produktion. Aktuell ist der Logistikexperte gleich an drei Forschungsprojekten beteiligt, die sich der Entwicklung modularer Produktion und Logistik widmen.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

12.12.2018

Die Zukunft der Tierhaltung in NRW

Soester Agrarforum: Sind Tierwohl und Tierproduktion vereinbar?

Soest. Das Soester Agrarforum stellt ein für alle in der Gesellschaft und den Berufsstand wichtiges und zukunftsbestimmendes Thema in den Fokus. „Die Zukunft der Tierhaltung in Nordrhein-Westfalen – Chancen für ein nachhaltiges Modell?“, lautet der Titel der kommenden Ausgabe am Freitag, 11. Januar 2019, von 9.00 bis 13.00 Uhr in der Soester Stadthalle. Als Veranstalter haben der Soester Fachbereich Agrarwirtschaft der Fachhochschule Südwestfalen sowie der Ehemaligenverband Susatia wieder ein attraktives Programm mit Vorträgen und Kurzpräsentationen zusammengestellt.

13.11.2018

Bildung stinkt nicht – Schnupperstudium für Eltern

Jetzt noch schnell für die Eltern-Uni an der Fachhochschule anmelden

Soest. Was treibt den studierenden Nachwuchs um, wie riecht die Luft im Labor und wie schmeckt das Essen in der Mensa? Das alles und viel mehr können Eltern am 1. Dezember 2018 bei einem Schnupper-Studium an der Fachhochschule Südwestfalen in Soest herausfinden. Herzlich eingeladen sind Eltern und Angehörige Studierender, zukünftig Studierender oder auch allgemein Interessierte.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

04.12.2018

Das Bildungssystem auf dem Prüfstand

Hagener Hochschulgespräch thematisiert am 10. Dezember die Zukunftsfähigkeit des Bildungssystems

Hagen. Bildung, Bildung und nochmals Bildung. Wenn es darum geht, wo der Schlüssel für eine erfolgreiche Zukunft liegt, lautet die erste Antwort meistens: Bildung. Zu Recht? Und sind die Schultern des Bildungssystems breit genug, um diese enorme Verantwortung zu tragen? Diskussionen und Antworten dazu gibt es beim nächsten Hagener Hochschulgespräch am Montag, 10 Dezember, um 17:30 Uhr in der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen.

13.11.2018

Ein Volltreffer für das Fachpublikum

Lüdenscheider Dialog Energie und Gebäude mit erfolgreicher Premiere / Fortsetzung in Planung

Hagen. Premiere gelungen. Der erste Lüdenscheider Dialog Energie und Gebäude an der Fachhochschule Südwestfalen in Lüdenscheid erfuhr die von den Initiatoren erhoffte Resonanz. Mit der Fokussierung auf das Thema „Smart Building“ wurden die Interessen des Fachpublikums aus der Region offenbar genau getroffen. Ganz besonderen Eindruck hinterließ jemand, der für einen Vortrag an seine ehemalige Hochschule zurückgekehrt war.