Bilder

(v.l.n.r.) Prorektor für Forschung und Technologietransfer, Prof. Dr. Andreas Nevoigt, Rektor Prof. Dr. Claus Schuster, Preisträger Nik Biniossek, Kevin Schmitter, Stefanie Reinhardt und J. Wolfgang Kirchhoff Fotograf: Nils Lenfers
(v.l.n.r.) Prorektor für Forschung und Technologietransfer, Prof. Dr. Andreas Nevoigt, Rektor Prof. Dr. Claus Schuster, Preisträger Nik Biniossek, Kevin Schmitter, Stefanie Reinhardt und J. Wolfgang Kirchhoff Fotograf: Nils Lenfers(Download )
08.02.2018

Dr. Kirchhoff-Preis für herausragende Abschlussarbeiten

Absolventen aus Iserlohn, Hagen und Soest wurden ausgezeichnet

Iserlohn/Soest. Im Rahmen des Jahresempfangs der Fachhochschule Südwestfalen, zu dem in diesem Jahr der Standort Soest eingeladen hatte, wurden drei Absolventen der Hochschule mit dem Dr. Kirchhoff-Preis ausgezeichnet. Preisträger sind in diesem Jahr Nik Biniossek, Stefanie Reinhardt und Kevin Schmitter.

Rund 200 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Hochschule und Gesellschaft begrüßte Rektor Prof. Dr. Claus Schuster zum Jahresempfang der Hochschule im Soester Audimax. In seinem Rückblick auf das vergangene Jahr wies Schuster darauf hin, dass es erstmals gelungen ist, den Frauenanteil unter den Studierenden auf über 30 Prozent zu erhöhen. Bei der Einwerbung von Forschungsdrittmitteln in Höhe von rund 10 Millionen Euro war die Hochschule ebenfalls sehr erfolgreich. Schuster betonte, dass die Fachhochschule Südwestfalen in Lehre und Forschung für die technologischen  Herausforderungen der Zukunft gut gerüstet ist. Auch die derzeitigen politischen Debatten ließ Schuster in seiner Begrüßung nicht unerwähnt: „ Als Jahrgang 61 zähle ich zu den Personen, die genauso lange mit der Mauer zwischen der DDR und der Bundesrepublik Deutschland gelebt haben wie ohne die Mauer. Ich bin besorgt, dass in vielen Köpfen jetzt neue Mauern errichtet und die Chancen, die eine Demokratie und der damit verbundene Diskurs birgt, nicht genutzt werden. Ich wünsche mir, auch als Rektor einer weltoffenen Hochschule, dass wir in Deutschland den Mut und die Bereitschaft haben, eine politische Diskussion sachlich zu führen und auch bei gesellschaftlichen Reizthemen nicht wegzuschauen, sondern konstruktive Lösungen zu suchen“.

Der mit je 3000 Euro dotierte Dr. Kirchhoff-Preis wurde in diesem Jahr zum 20. Mal vom Verband der Metall- und Elektroindustrie Nordrhein-Westfalen in Würdigung der Verdienste von Dr.-Ing. Jochen F. Kirchhoff für die nordrhein-westfälische Metall- und Elektroindustrie vergeben. Mit dem Preis werden herausragende studentische Abschlussarbeiten ausgezeichnet, die in enger Zusammenarbeit mit der Industrie erstellt wurden und aufgrund ihres Innovationsgehaltes einen wesentlichen Beitrag zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der beteiligten Unternehmen erbracht haben.

Nik Biniossek ist Absolvent der Soester Studiengangs Systems Engineering and Engineering Management. Im Rahmen seiner Masterarbeit bei der Fa. Albrecht Jung GmbH &Co.KG in Schalksmühle entwickelte er einen funktionsfähigen, Apple HomeKit unterstützenden, Bluetooth Low Energy-Lichtschalter für die Hausautomation. Die von Prof. Dr. Ulf Witkowski betreute Masterarbeit umfasste neben der theoretischen Einarbeitung in die HomeKit Thematik, die Auswahl und Qualifizierung geeigneter Komponenten, die Realisierung einer „Bluetooth Low Energy“ Antenne mit messtechnischer Überprüfung und auch die Programmierung der HomeKit Firmware.

Stefanie Reinhardt absolvierte in Iserlohn den Verbundstudiengang Maschinenbau und entwickelte in Zusammenarbeit mit der Fa. KHS GmbH ein Konzept für ein modulares Führungsgeländersystem im Bereich der Fördertechnik. Ausgehend von hohen Produktions- und Montagekosten des heutigen Geländersystems zur Führung von Behältern und Gebinden in Getränkeabfüll-Anlagen dient dieses neue, modulare System einer schnelleren, einfacheren Montage bei niedrigeren Kosten und bietet eine höheren Flexibilität, um den stetig wachsenden Anforderungen der Getränkeindustrie gerecht zu werden. Das Konzept wurde inzwischen nicht nur theoretisch erprobt, sondern unter realitätsnahen Bedingungen getestet und in der Praxis erprobt. Betreut wurde die Arbeit von Prof. Dr. Asch.

In Kooperation mit der Trilux GmbH & Co. KG in Arnsberg beschäftigte sich Kevin Schmitter in seiner Bachelorarbeit mit der Strategieentwicklung zur Digitalisierung am Beispiel von Smart Services. Durch die Erstellung von Wettbewerbsanalysen, Roadmaps und die  Neuskizzierung des Innovationsprozesses wurde sowohl die Ausgangssituation ganzheitlich umrissen als auch neue Wege für die strategische Weiterentwicklung aufgezeigt. Der Absolvent des Hagener Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen leistete, betreut von Prof. Dr. Evelyn Albrecht, mit seiner Idee, Preispunkte von Produkten auf digitale Leistungspakete zu übertragen, einen wertvollen Beitrag zur Weiterentwicklung der digitalen Transformation des Produktportfolios des Unternehmens.

In Vertretung von Dr.-Ing. Jochen F. Kirchhoff gratulierte sein Sohn J. Wolfgang Kirchhoff den Preisträgern: „ Als Jurymitglied beurteilt man die eingereichten Arbeiten ja immer aus sachlichen Gründen, aber wenn ich sehe, welche Persönlichkeiten  hinter diesen preiswürdigen Arbeiten stehen, bin ich immer wieder beeindruckt. Alle Arbeiten zeigen Lösungswege für die technologischen Entwicklungen der Zukunft auf und belegen gleichzeitig die enge Verbindung der Hochschule zur heimischen Wirtschaft“.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

13.02.2019

Großer Bahnhof für Studieninteressierte

Viele junge Leute besuchten den Info-Tag der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen

Hagen. Es ist schon bemerkenswert, wie unterschiedlich weit junge Menschen bei ihrer Entscheidung über ihren künftigen Studienplatz sind, wenn sie den Info-Tag der Fachhochschule Südwestfalen besuchen. Einige schnuppern zum ersten Mal Hochschulluft, andere haben bereits einen konkreten Studiengang im Auge, und wieder andere sind sich längst sicher, wohin die Reise geht. Eines aber haben sie alle gemein: Sie haben ihre Zukunft beim Info-Tag fest in ihre eigenen Hände genommen.

30.01.2019

Info-Tag und Schnupperabend an der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen

Hagener Fachbereiche stellen am 7. Februar ihr Studienangebot vor / Später dann Schnupperabend der Verbundstudiengänge

Hagen. Volle Beratungskraft voraus. Am Donnerstag, 7. Februar, öffnet die Fachhochschule Südwestfalen in Hagen ihre Türen für alle, die sich für ein Studium an der Hochschule interessieren. Zunächst besteht von 9 bis 13 Uhr die Möglichkeit zur ausführlichen Information über das Studienangebot und zum Kennenlernen der Labore. Im weiteren Tagesverlauf gibt es dann einen Schnupperabend berufs- oder ausbildungsbegleitender Verbundstudiengänge.

21.01.2019

Ein Projekt, bei dem es nur Gewinner gibt

Verbundstudierende der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen setzten eine Marktforschungsstudie für die Iserlohner Firma ecom um

Hagen. Studierende der Hagener Verbundstudiengänge Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor) und Technische Betriebswirtschaft (Master) haben ein professionelles Marktforschungsprojekt umgesetzt. Im Auftrag der Iserlohner Firma ecom, einem Hersteller von Messinstrumenten für die Sanitär-Heizung-Klima-Branche, ermittelten die Studierenden Tätigkeitsschwerpunkte der Branche sowie deren Informations- und Kaufverhalten.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

08.02.2019

Drei Absolventen erhielten Dr. Kirchhoff-Preis beim Jahresempfang der Fachhochschule Südwestfalen

Auszeichnung für hervorragende Abschlussarbeiten

Iserlohn/Meschede. Der Jahresempfang der Fachhochschule Südwestfalen war auch in diesem Jahr wieder feierlicher Rahmen für die Verleihung des Dr. Kirchhoff-Preises. Drei Absolventen der Standorte Meschede und Soest wurden damit für ihre herausragenden Abschlussarbeiten ausgezeichnet

05.02.2019

Zum Jubiläum zurück zur Fachhochschule

Ehemalige Absolventen feierten 50-jährigen Studienabschluss

Iserlohn. Vor 50 Jahren haben sie ihr Studium Konstruktionstechnik an der damaligen Ingenieurschule in Iserlohn abgeschlossen. Zum Jubiläum trafen sie sich nun wieder in der Waldstadt und ließen sich von Dekan Prof. Dr. Wolfgang Schütte die heutige Fachhochschule Südwestfalen zeigen. Gemeinsam mit ihren Ehefrauen waren die Ehemaligen bereits am Vorabend angereist und hatten im Campus Garden einen fröhlichen Abend verlebt.

25.01.2019

Smartphone gesteuerter LED-Scheinwerfer

Iserlohner Schüler erlebten Mechatronik praxisnah

Iserlohn. Im Rahmen der Labortage an der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn beschäftigten sich 10 Schüler des Märkischen Gymnasiums (MGI) mit dem Themenfeld Mechatronik. Praxisnah und anwendungsbezogen. Es galt einen LED-Scheinwerfer zu konstruieren, zu programmieren, die Software aufzuspielen und anschließend zu konfigurieren.

23.01.2019

Studieninfos aus erster Hand

Selbst vom Bodensee kamen Besucher zum Infotag der Fachhochschule Südwestfalen nach Iserlohn

Iserlohn. Gut besucht war der traditionelle Infotag der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn. Allein 200 angemeldete Schüler der heimischen Schulen, die sich im Klassenverbund über die Studiengänge informierten, konnten Sabine Knipps und Matthias Vitte von der Studienberatung heute Morgen begrüßen. In Summe tummelten sich mehr als 400 Studieninteressierte in den Gebäuden am Frauenstuhlweg.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

08.02.2019

Drei Absolventen erhielten Dr. Kirchhoff-Preis beim Jahresempfang der Fachhochschule Südwestfalen

Auszeichnung für hervorragende Abschlussarbeiten

Iserlohn/Meschede. Der Jahresempfang der Fachhochschule Südwestfalen war auch in diesem Jahr wieder feierlicher Rahmen für die Verleihung des Dr. Kirchhoff-Preises. Drei Absolventen der Standorte Meschede und Soest wurden damit für ihre herausragenden Abschlussarbeiten ausgezeichnet

30.01.2019

Info-Tag zum Studium in Meschede

Fachhochschule Südwestfalen öffnet am 6. Februar Hörsäle und Labore für Studieninteressierte / Neu: Studiengang Wirtschaftspsychologie

Meschede. Von Elektrotechnik bis Wirtschaftspsychologie: Am 6. Februar informiert die Fachhochschule Südwestfalen über das Studienangebot am Standort Meschede. Studieninteressierte, Lehrkräfte und Eltern sind herzlich in die Hochschule eingeladen, um einen Blick in Hörsäle und Labore zu werfen.

28.01.2019

Auszeichnung für Luftfahrttechnik aus dem Sauerland

ALMECON Technologie GmbH erhält Supplier Award 2018 von MTU Aero Engines für herausragende Leistung in der Kategorie „Innovation“, Kooperation mit Forscherteam der FH Südwestfalen bringt den Durchbruch

Arnsberg. Der Triebwerkshersteller MTU Aero Engines hat Ende 2018 die Zulieferfirma ALMECON Technologie GmbH ausgezeichnet. Das Arnsberger Unternehmen entwickelte einen alternativen, kostengünstigen Produktionsprozess für Hitzeschilder von Niederdruckturbinen in Kooperation mit der Fachhochschule Südwestfalen. Hierfür gab es den Supplier Award 2018 für herausragende Leistungen in der Kategorie „Innovation“.

22.01.2019

Infos zum Masterstudium Elektrotechnik

Fachhochschule Südwestfalen informiert am 30. Januar über den berufsverträglichen Masterstudiengang Elektrotechnik in Meschede

Meschede. Am 30. Januar bietet die Fachhochschule Südwestfalen eine Informationsveranstaltung zum berufsverträglichen Masterstudiengang Elektrotechnik an. Bis Ende Februar können sich Studieninteressierte noch für einen Studienstart in Meschede zum Sommersemester 2019 bewerben.

21.01.2019

Bedeutung der EU-Datenschutzgrundverordnung

Rechtsanwalt Martin Pohlmann spricht im Mescheder Hochschulreferat am 23. Januar über Auswirkungen für kleine und mittlere Unternehmen

Meschede. Im Mescheder Hochschulreferat am 23. Januar spricht Rechtsanwalt Martin Pohlmann über die Bedeutung der EU-Datenschutzgrundverordnung für kleine und mittlere Unternehmen. Co-Referent ist Christoph Kleine von der Firma Procova aus Olsberg.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

15.02.2019

Mit 34 Pferdestärken durch die Wüste

R4 Team Westfalen startet mit drei Autos bei der Rallye nach Marrakesch

Soest. Am 21. Februar fällt in diesem Jahr der Startschuss für die „4L Trophy“ von Biarritz nach Marrakesch. Zum zehnten Mal ist ein Team der Fachhochschule Südwestfalen dabei. Sechs Studierende haben in den vergangenen Monaten ihre Renaults 4 technisch auf Vordermann gebracht und sind jetzt in Richtung Frankreich gestartet.

07.02.2019

Die „Macht“ erwacht an der Fachhochschule

Kinder-Uni: Star Wars – Möge die Ableitung des Impulses mit dir sein

Soest. Keine Macht ohne Physik – diese Herleitung passt Dr. Mark Schülke außerordentlich gut ins Konzept. Der FH-Professor für Mathe und Physik will mit Besucherinnen und Besuchern der kommenden Kinder-Uni-Vorlesung auf die Reise ins Star-Wars-Universum gehen. Mit Hilfe der „Macht“ geht es los am Freitag, 15. Februar, 17 Uhr im Audimax der Fachhochschule Südwestfalen in Soest.

31.01.2019

Design- und Projektmanagement studieren

Infos zum dpm-Studium an der Fachhochschule Südwestfalen in Soest

Soest. Für alle, die noch unschlüssig sind, wie es nach der Schule weitergehen soll, bietet die Fachhochschule Südwestfalen ein umfassendes Informations- und Beratungsangebot. Am kommenden Mittwoch, 06. Februar, steht der Studiengang Design- und Projektmanagement im Fokus – spannend für alle, die sich für die Vernetzung von Design, Kommunikation, Produktion und Projektmanagement interessieren.

21.01.2019

Mehr Durchblick im Studien-Dschungel

Info-Tag: Fachhochschule stellt ihr umfangreiches Studienangebot vor

Soest. Die Möglichkeiten, wie es nach der Schule weitergehen kann, sind unglaublich vielfältig. Ein Studium kann eine vielversprechende Option sein. Die Fachhochschule Südwestfalen bietet allen Interessierten die Chance, sich persönlich ein Bild vom umfangreichen Studienangebot zu machen. Die drei Fachbereiche am Standort Soest stellen sich am Dienstag, 5. Februar 2019, beim Info-Tag vor. Sehr willkommen sind Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie alle Interessierten.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

11.02.2019

Wenn Schüler Temperaturen fotografieren

Hochschulbesuch als Highlight: Lüdenscheider Berufskolleg für Technik und Fachhochschule Südwestfalen kooperieren erfolgreich und mit ehrgeizigen Zielen.

Lüdenscheid. Besser kann man eine Kooperation nicht mit Leben füllen. 30 Schüler des Berufskollegs für Technik des Märkischen Kreises in Lüdenscheid verbrachten einen ganzen Tag an der Fachhochschule Südwestfalen. Sie bekamen detailgenaue und überaus praktische Einblicke in die Studiengänge und damit einen geschärften Blick für passende Studienangebote in der Region.