Bilder

Björn Mauersberger demonstriert den medizinischen Metalldetektor Phoenix, unterstützt durch Moderatorin Laura Vieth  Foto: Christian Klett, FH Südwestfalen
Björn Mauersberger demonstriert den medizinischen Metalldetektor Phoenix, unterstützt durch Moderatorin Laura Vieth Foto: Christian Klett, FH Südwestfalen(Download )
26.10.2018

Gründer-Pitch im Kaiserhaus

Sieben Gründerteams aus dem Start-up Innovationslabor zu Gast bei der Entrepreneurship Lounge des STARTERCENTER NRW Hellweg-Hochsauerland

Arnsberg. Auf Einladung des STARTERCENTER NRW Hellweg-Hochsauerland und der Wirtschaftsförderung Arnsberg hat am 23. Oktober im Arnsberger Kaiserhaus die Gründerveranstaltung Entrepreneurship Lounge stattgefunden. Zu Gast: Sieben geförderte Gründungsprojekte aus dem Projekt Start-up Innovationslabor Südwestfalen.

Pitch or die“ lautete das Motto der Veranstaltung. Die sieben Gründerteams hatten jeweils drei Minuten Zeit für einen sogenannten Pitch, um ihr Gründungsprojekt vorzustellen. Interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer bildeten Publikum und Jury zugleich, unter ihnen rund 50 Studierende der Fachhochschule Südwestfalen. Feinstaubmessgeräte für saubere Luft in Städten, Urban Gardening und Heimaquaponik, Labore für die Hosentasche oder technisch hochwertige Kolbenpumpen – die Gründerteams präsentierten eine Vielfalt von Ideen.

Das taten sie nicht zum ersten Mal. Die Teams sind Gewinner eines ersten Pitches des Start-up Innovationslabors Südwestfalen Mitte Mai im Siegener Wolkenkuckucksheim. Seitdem erhalten sie regelmäßige Unterstützung durch das Innovationslabor. „Die damaligen Gewinner sollen regelmäßig pitchen, um die Weiterentwicklung ihres Geschäftsmodells zu verdeutlichen“, erklärt Projektleiter Dr. Jens Jacobs von der Universität Siegen. Bislang haben die Programmteilnehmer vier sogenannte Growth-Weekends absolviert, in denen es um Teambuliding, Geschäftsmodellentwicklung, Vertrieb und Finanzierung ging. Insgesamt ein Jahr lang begleitet das Innovationslabor die Gründungsvorhaben. Auf dem Programm steht aktuell Coaching durch Projektmitarbeiter von Universität Siegen und Fachhochschule Südwestfalen sowie Mentoren aus der Wirtschaft.

Zum besten Pitcher des Abends wählte das Publikum Björn Mauersberger von der susatu GmbH vom Möhnesee. Gemeinsam mit Michael Klaas und Dr. Johannes Weihs entwickelte Mauersberger den medizinischen Metalldetektor Phoenix. Mit seiner Hilfe soll es künftig gelingen, die Köpfe chirurgisch eingesetzter Schrauben unter Haut und Knochengewebe effektiver zu orten als per Röntgendiagnostik. „Die Metallentfernung bei einem Patienten können wir so präziser, mit kürzerer Narkosezeit, weniger Strahlenbelastung, kürzerer Operationszeit und letztlich auch niedrigeren Kosten durchführen“, erklärt Mauersberger. Über die Auszeichnung als bester Pitcher des Abends freut sich Mauersberger, auch wenn es nur um die Ehre ging und – typisch Sauerland – eine Kiste Bier. Im Anschluss konnten sich alle Anwesenden noch ein Bild vom neu eingerichteten Coworking Space im Arnsberger Kaiserhaus machen.        

Hintergrund Start-up Innovationslabor Südwestfalen

Seit dem Projektstart Ende 2017 bündeln die Standorte Hagen, Soest und Meschede der Fachhochschule Südwestfalen und die Universität Siegen ihre Kompetenzen im Kooperationsprojekt Start-up Innovationslabor Südwestfalen. Die Projektleitung obliegt Dr. Jens Jacobs von der Universität Siegen. Verantwortlich auf Seiten der Fachhochschule Südwestfalen sind Prof. Dr. Andreas Gerlach, Prof. Dr. Ewald Mittelstädt und Prof. Dr. Ines von Weichs. Im Projekt geht es darum, wissens- und technologiebasierte Gründungsvorhaben zu unterstützen, die nicht älter als fünf Jahre sein dürfen. Über ein Jahr intensiv begleitet, ermöglicht das Programm Gründerinnen und Gründern, nützliche Kontakte zu knüpfen und gezielt ihr Start-up mit professioneller Unterstützung weiterzuentwickeln. Gefördert wird das Projekt mit NRW-Landesmitteln und Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Die Bewerbungsfrist für die nächste Betreuungsphase endet am 21. Dezember 2018. Der Scouting-Pitch zur Auswahl der Gründerteams findet am 23. Januar 2019 statt. Weitere Informationen zum Programm unter www.startuplab-swf.de

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

14.10.2020

Alles ist anders, aber nichts fällt weg

In diesen Tagen starten etwa 400 Erstsemester in ihr Studium an der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen.

Hagen. Mehr als 400 Erstsemester starten in diesen Tagen in ihr Studium an der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen. Dass es einen Semesterstart wie in all den Jahren zuvor geben würde, hatte ohnehin niemand von ihnen vermutet. Mit der Einordnung der Stadt Hagen als Corona-Risikogebiet musste nun aber auch der Plan für ein Hybridsemester wieder in die Schublade wandern. Und dennoch: Die Fachbereiche versuchen alles, um den Neulingen einen möglichst guten Eindruck von ihrer künftigen Hochschule zu vermitteln.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

14.10.2020

20 Jahre technisches Verbundstudium

Public-Private-Partnership-Modell für das Ingenieurstudium blickt auf Erfolgsgeschichte zurück

Iserlohn. Vor 20 Jahren wurde ein seinerzeit bundesweit einmaliges Studienmodell an der damaligen Märkischen Fachhochschule in Iserlohn aus der Taufe gehoben: Ein ingenieurwissenschaftlicher Verbundstudiengang, der eine technische Berufsausbildung und ein Maschinenbaustudium vereinte und berufs- und ausbildungsbegleitend studierbar war. Entwickelt wurde dieser Studiengang in enger Kooperation mit den regionalen Arbeitgeberverbänden, der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK) und heimischen Unternehmen.

08.10.2020

Semesterstart auf Distanz

Mehr als 400 Studienanfänger beginnen Studium in Iserlohn

Iserlohn. Mehr als 400 Erstsemesterstudierende starten an der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn ins Studium. Bevor es in der nächsten Woche mit dem Hybridstudium losgeht, steht in dieser Woche die „Ersti-Woche“ zum Kennenlernen der Hochschule und der Mitstudierenden auf dem Programm.

28.09.2020

Online-Seminare für Studieninteressierte

Allgemeine Studienberatung informiert am 01. und 15. Oktober über das Studium an der Fachhochschule Südwestfalen und die Suche nach dem passenden Studiengang

Iserlohn. Am 01. Oktober stellt die Allgemeine Studienberatung der Fachhochschule Südwestfalen das Bachelor-Studium an der Hochschule vor.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

09.10.2020

Inkubatorprogramm für Gründungsinteressierte

Projekt streamUP unterstützt Gründerteams über bis zu 18 Monate / Bewerbung noch bis zum 31. Oktober möglich

Dortmund / Meschede. streamUP ist ein sogenanntes Inkubatorprogramm für die Themen Mobilität, Energiewirtschaft, Datentransfer und Gesellschaft in den Regionen Dortmund und Südwestfalen. Das Projekt unterstützt Gründungsinteressierte von der Idee bis zur Gründung mit Coachings, Workshops, Mentoring, Netzwerkarbeit und einer passenden Infrastruktur. Eine Bewerbung ist noch bis zum 31. Oktober möglich.

08.10.2020

Semesterstart auf Distanz

Mehr als 300 Studienanfänger*innen beginnen zum Wintersemester 2020/21 ihr Studium in Meschede im Hybridbetrieb

Meschede. Mehr als 300 Erstsemester starten an der Fachhochschule Südwestfalen in Meschede ins Studium. Seit dem 28. September läuft für sie und die älteren Semester das Hybridstudium, eine Mischung aus Präsenz- und Online-Veranstaltungen. Noch nicht angekommen sind die Studierenden der Wirtschaftspsychologie – sie fangen erst am 2. November mit Vorlesungen an.

30.09.2020

Mathe ist mehr - Mitmachen bei der Mathe-Olympiade

Realschule Eslohe beteiligt sich an Fürther Mathematik-Olympiade, unterstützt durch das zdi Netzwerk Bildungsregion Hochsauerlandkreis

Eslohe. Mathe ist mehr. Unter diesem Motto steht der als Fürther Mathematik-Olympiade bekannte mathematische Knobelwettbewerb, kurz „Fuemo“. Dieses Jahr ist zum ersten Mal die Realschule Eslohe mit rund 80 Schülerinnen und Schülern dabei, unterstützt durch das zdi Netzwerk Bildungsregion Hochsauerlandkreis.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

15.10.2020

Neuer Masterverbundstudiengang Medienpädagogik

Start zum Sommersemester 2021 an der FH Südwestfalen in Soest

Soest. Medien sind eine wichtige Quelle für Informationen, Bildung und Unterhaltung und in unserem Alltag allgegenwärtig. Ihre Nutzung birgt allerdings neben Chancen auch Risiken. Wie können Medien in den verschiedenen Altersstufen verantwortungsbewusst und fördernd eingesetzt werden? Der neue Masterstudiengang Medienpädagogik, der zum Sommersemester 2021 an der Fachhochschule Südwestfalen in Soest startet, beschäftigt sich genau mit diesen gesellschaftlich relevanten Aspekten und vermittelt darüber hinaus das erforderliche technologische Grundverständnis zum Einsatz neuer Medien etwa in Bildungs- und Beratungseinrichtungen sowie im Alltag. Am 28. November 2020 findet zum neuen Studienangebot eine Online-Informationsveranstaltung statt.

15.10.2020

Teamgeist über digitale Grenzen hinweg

Mehr als 100 internationale Erstsemester starten ihre Studium an der FH

Soest. Internationalisierung, Digitalisierung – man kann sagen, was im Job später selbstverständlich ist, wird an der Fachhochschule Südwestfalen in Soest bereits am 1. Tag des Studiums umgesetzt. Mehr als 100 Studienanfänger*innen aus aller Welt begegneten sich jetzt zum ersten Mal digital in einem Online-Meeting. Sie starten zum Wintersemester 2020/2021 ihr Studium „Business Administration with Informatics“ (BBA).

09.10.2020

Hybridsemester an der Fachhochschule gestartet

Gut 600 Studienanfänger*innen beginnen ihr Studium in Soest

Soest. Die meisten Studierenden sind jetzt in das Wintersemester 2020/21 gestartet – einige analog vor Ort, ein großer Teil digital im Rahmen von Online-Konferenzen. Die Vorkurse sind fast geschafft, die meisten „Erstis“ begrüßt und am Montag (12. Oktober) startet ein Großteil der Vorlesungen – überwiegend online, in Kleingruppen auch in Präsenz auf dem Campus. Der Vorlesungsbetrieb für den Fachbereich Agrarwirtschaft beginnt am 2. November.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.