Bilder

Prof. Dr. Ralf Lanwehr Foto: Privat
Prof. Dr. Ralf Lanwehr Foto: Privat(Download )
11.03.2019

Studium von Mensch und Wirtschaft

Fachhochschule Südwestfalen bietet Bachelorstudiengang Wirtschaftspsychologie an

Meschede. „Wirtschaft ist zu 50 Prozent Psychologie“ soll einst Bundeskanzler Ludwig Erhard gesagt haben. Gleich ob schwankende Aktienkurse, Erfolg von Unternehmen oder Wirkung von Werbeplakaten – im Wirtschaftsleben lässt sich vieles über die Psyche von Menschen erklären. Was dahinter steckt, können Studierende in Meschede ab dem Wintersemester 2019/20 im neu eingerichteten Studiengang Wirtschaftspsychologie lernen.

„Wirtschaftspsychologie beschreibt, erklärt, prognostiziert und verändert das Erleben und Verhalten von Menschen in Organisationen“, erklärt Prof. Dr. Ralf Lanwehr. Er hat den Studiengang verantwortlich mitentwickelt und sieht eine zunehmende Bedeutung in Südwestfalen. „Die Unternehmen hier unterliegen einem starken technologischen Wandel, Digitalisierung ist das Schlagwort“, beobachtet Lanwehr. Digitalisierung, Globalisierung, Innovationsdruck, demografischer Wandel und Fachkräftemangel - in diesen Zusammenhängen veränderten sich Arbeitsplätze oder auch Berufsbilder. Eine wichtige Aufgabe von Wirtschaftspsychologen sei dabei, das Interesse von Mitarbeitenden und Unternehmen zu harmonisieren. „Im Prinzip soll es allen bessergehen und alle sollen etwas davon haben - das ist der Kern der Wirtschaftspsychologie.“

Wirtschaftspsychologen arbeiten beispielweise in Personalabteilungen von Unternehmen, kümmern sich um Personalauswahl und Personalentwicklung. Sie organisieren Trainings oder wirken an der Gestaltung des Arbeitsumfeldes von Beschäftigten mit. Neben Coaching und Job Design kann aber auch die Markt- und Werbepsychologie Einsatzgebiet von Wirtschaftspsychologen sein. „Hier überlegen wir, wie wir Unternehmen helfen können, das was sie produzieren Kunden besser zu erklären“, so Lanwehr. Neben der Tätigkeit in einem Betrieb böten sich auch Karrieren in Unternehmensberatungen an, die sich auf Personalmanagement, Strategieentwicklung oder die Begleitung von Veränderungsprozessen spezialisiert haben.

Und für wen ist ein Wirtschaftspsychologiestudium geeignet? „Wenn Sie sich für wirtschaftliche Zusammenhänge interessieren und gerne mit Menschen zu tun haben, dann ist das Studium Wirtschaftspsychologie für Sie genau richtig“, meint Professor Lanwehr. Freude an sozialem oder ehrenamtlichem Engagement seien weitere gute Voraussetzungen. „Für das Studium sollten Sie zudem analytisches Denken und eine methodische und mathematische Grundausrichtung mitbringen.“

Hintergrund:

Das Wirtschaftspsychologie-Studium verknüpft betriebswirtschaftliches Wissen mit Psychologie. Betriebswirtschaftliche Fächer sind beispielsweise Management Accounting, Marketing, Personalmanagement oder IT-gestützte Geschäftsprozesse. Zu den psychologischen Fächern zählen Allgemeine Psychologie, Sozial- und Persönlichkeitspsychologie, Diagnostik und Evaluation sowie die Anwendungsfächer Organisations-, Personal-, Arbeits-, Ingenieurs-, Markt- und Werbepsychologie. Daneben gehören Unterricht in Business English, Business Law, Mathematik und Statistik zum Studium.

Die Regelstudienzeit beträgt sieben Semester, der Studiengang führt zum Abschluss „Bachelor of Science“. Zulassungsvoraussetzungen für das Studium sind Abitur, Fachhochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung. Der Studiengang ist voraussichtlich zulassungsbeschränkt (NC).

Mehr Informationen unter: www.fh-swf.de/studieninteressierte

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

13.05.2019

Studienberatung an der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen

Zwei parallele Beratungstermine am 15. Mai

Hagen. An der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen finden am kommenden Mittwoch, 15. Mai, zwei wichtige Beratungstermine statt.

13.05.2019

Ein maßgeschneidertes Angebot für technikaffine Schülerinnen und Schüler

Projektkurs Technik des Christian-Rohlfs-Gymnasiums wird im kommenden Schuljahr regelmäßig Hochschulluft schnuppern.

Hagen. Die Fachhochschule Südwestfalen in Hagen hat ein maßgeschneidertes Angebot für die Schülerinnen und Schüler des Christian-Rohlfs-Gymnasiums auf den Weg gebracht. Ab dem kommenden Schuljahr wird der Projektkurs Technik der Schule regelmäßig Hochschulluft schnuppern. Einen ersten Vorab-Besuch gab es jetzt schon.

08.05.2019

Spitzenergebnisse im Hochschulranking

Fachhochschule Südwestfalen im CHE-Hochschulranking an den Standorten Hagen, Iserlohn, Meschede und Soest in der Spitzengruppe

Iserlohn. Die Zeitung „DIE ZEIT“ hat im ZEIT Studienführer 2019/2020 die neuesten Ergebnisse des Hochschulrankings vom Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) veröffentlicht. Die Fachhochschule Südwestfalen erzielte an den Standorten Hagen, Iserlohn, Meschede und Soest Ergebnisse in der Spitzengruppe.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

13.05.2019

Neue Studienschwerpunkte bieten individuelle Profilbildung

Iserlohner Masterstudiengang Integrierte Produktentwicklung jetzt mit Studienrichtungen Produkt Engineering und Automotive Engineering

Iserlohn. Zum kommenden Wintersemester bietet der Iserlohner Masterstudiengang Integrierte Produktentwicklung der Fachhochschule Südwestfalen zwei neue Studienrichtungen an. Mit einer Schwerpunktsetzung in den Bereichen „Produkt Engineering“ und „Automotive Engineering“ haben Studieninteressierte zusätzliche Möglichkeiten für eine individuelle Profilbildung im Studium. Zudem gibt e seine Wahlmöglichkeit zwischen einem drei- und einem viersemestrigen Studienverlauf.

13.05.2019

Fachhochschule präsentierte in Berlin Forschungsergebnisse

Neuer Thrombozytenfunktionstest im Blut wurde vorgestellt

Iserlohn. Die Fachhochschule Südwestfalen präsentierte auf der traditionellen Leistungsschau „im Grünen“ in Berlin die Ergebnisse eines Forschungsprojektes von Prof. Dr. Nicole Rauch. Rund 300 Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Kooperationsnetzwerke aus ganz Deutschland zeigten dort auf Einladung der AiF Projekt GmbH neue Produkte, Verfahren und Dienstleistungen, deren Entwicklung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) finanziell unterstützt wurde.

08.05.2019

Berufsbegleitend zum Masterabschluss in Life Science Engineering

Infoveranstaltung an der Fachhochschule Südwestfalen am 18. Mai

Iserlohn. Seit letztem Wintersemester bietet die Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn den berufsbegleitenden Master-Verbundstudiengang Life Science Engineering an. Am Samstag, 18. Mai bietet die Hochschule für Studieninteressierte eine Informationsveranstaltung an.

08.05.2019

Spitzenergebnisse im Hochschulranking

Fachhochschule Südwestfalen im CHE-Hochschulranking an den Standorten Hagen, Iserlohn, Meschede und Soest in der Spitzengruppe

Iserlohn. Die Zeitung „DIE ZEIT“ hat im ZEIT Studienführer 2019/2020 die neuesten Ergebnisse des Hochschulrankings vom Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) veröffentlicht. Die Fachhochschule Südwestfalen erzielte an den Standorten Hagen, Iserlohn, Meschede und Soest Ergebnisse in der Spitzengruppe.

06.05.2019

Übungsfirma sichert Industriebezug im Studium

GMP- Technikum an der Fachhochschule Südwestfalen eingeweiht. Bundesweit einzigartige Einrichtung

Iserlohn. Mit einer kleinen Feierstunde wurde das neue GMP-Technikum an der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn eingeweiht. GMP (Good Manufacturing Practice) bedeutet „Gute Herstellungspraxis“ und stellt sicher, dass bei den Produktionsabläufen und der –umgebung zur Herstellung von Arzneimitteln, Kosmetika und Lebensmitteln höchste Qualitätsstandards eingehalten werden.

02.05.2019

Praxisorientiert neben Beruf oder Ausbildung studieren

Informationsveranstaltung zu den ingenieurwissenschaftlichen Verbundstudiengängen in Iserlohn am 11. Mai

Iserlohn. Am Samstag, den 11. Mai findet an der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn eine Informationsveranstaltung für Studieninteressierte zu den berufs- und ausbildungsbegleitenden Bachelor- und Master-Verbundstudiengängen Kunststofftechnik (B.Eng.), Maschinenbau (B.Eng und M.Eng.) und Mechatronik (B.Eng.) statt.

30.04.2019

Lernen mit Wohlfühlfaktor

Umgestaltete Räumlichkeiten an der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn offiziell eingeweiht

Iserlohn. „Lernen braucht Raum“ war der Leitgedanke bei der Umgestaltung der Freiflächen im Eingangsbereich, in der ersten Etage und im Foyer vor dem Audimax der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn. Viele Farben, begrünte Wände und ein völlig neu gestalteter Seminarraum bieten den Studierenden eine attraktive Lernatmosphäre. Jetzt wurden die umgestalteten Räumlichkeiten offiziell eingeweiht.

30.04.2019

Das Wichtigste zum Elternunterhalt

Vortragsveranstaltung in der Fachhochschule Südwestfalen am 9. Mai Iserlohn

Iserlohn. Pflegeheime sind teuer. Reichen Rente, Pflegegeld, eigenes Vermögen und gegebenenfalls eine private Pflegeversicherung der Pflegebedürftigen nicht aus, können die Kinder finanziell in die Pflicht genommen werden. Unter welchen Voraussetzungen dies geschieht und wer davon betroffen sein könnte, wird am 9. Mai in einer Vortragsveranstaltung in der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn beleuchtet.

29.04.2019

FH lädt zum Doppelkonzert beim Jazz-Campus ein

Dozenten der Jazz Akademie Dortmund und Duo „About Aphrodite“ am 10. Mai in Iserlohn

Iserlohn. Mit einem Doppelkonzert lädt die Fachhochschule Südwestfalen am 10. Mai zum Jazz-Campus Konzert ein. Zu Gast sind diesmal Dozenten der Jazz Akademie Dortmund sowie Gilda Razani und Hans Wanning als Duo „About Aphrodite“ mit Theremin und Klavier.

25.04.2019

Digitalisierung: Aus Produktdaten Nutzen ziehen

Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn ist Forschungspartner im Projekt DizRuPt

Iserlohn. Die Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn ist Partner im neuen Forschungsprojekt „Datengestützte Retrofit- und Generationenplanung im Maschinen- und Anlagenbau“ (DizRuPt). In der Industrie wird bereits heute eine Vielzahl an Daten in laufenden Prozessen erfasst – doch ein Großteil davon wird für die Datenanalyse und -auswertung nicht genutzt. Wie diese Daten nutzbringend eingesetzt werden können und wie daraus Rückschlüsse auf aktuelle und zukünftige Produktgenerationen geschlossen werden können, ist das Erkenntnisziel des neuen Forschungsvorhabens.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

17.05.2019

Kleine Forscher in der Kita Kleine Wolke

Bürgerstiftung Meschede unterstützt Kindertageseinrichtung - erneute Zertifizierung zum Haus der kleinen Forscher

Meschede. Die Kindertageseinrichtung Kleine Wolke hat am 10. Mai erneut die Zertifizierung zum „Haus der kleinen Forscher“ erhalten. Ob kleiner Stromführerschein oder das große Forscherdiplom: Unterstützt von der Bürgerstiftung Meschede können Kinder sich hier als Forscher ausprobieren.

09.05.2019

Voneinander Lernen – Digitalisierung erleben

Informationsveranstaltung am 23. Mai in Meschede bietet Einblicke in digitale Geschäftsmodelle, Technologien und Arbeitswelten

Meschede. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Siegen lädt am 23. Mai von 14.30 bis 19.30 Uhr zur Veranstaltung „Voneinander Lernen – Digitalisierung erleben“ ein. Die Veranstaltung richtet sich an digital-affine Beschäftigte von Unternehmen und findet in der Fachhochschule Südwestfalen in Meschede statt.

08.05.2019

Spitzenergebnisse im Hochschulranking

Fachhochschule Südwestfalen im CHE-Hochschulranking an den Standorten Hagen, Iserlohn, Meschede und Soest in der Spitzengruppe

Iserlohn. Die Zeitung „DIE ZEIT“ hat im ZEIT Studienführer 2019/2020 die neuesten Ergebnisse des Hochschulrankings vom Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) veröffentlicht. Die Fachhochschule Südwestfalen erzielte an den Standorten Hagen, Iserlohn, Meschede und Soest Ergebnisse in der Spitzengruppe.

29.04.2019

Wie isst man einen Elefanten?

Agiles Projektmanagement als Vorgehensmodell bei Vorhaben zur Digitalisierung / Schulungen des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Siegen

Meschede. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Siegen beginnt ab dem 8. Mai an der Fachhochschule Südwestfalen in Meschede mit einer Schulungsreihe zum Thema „Agiles Projektmanagement“. Mit diesem Vorgehensmodell sollen Digitalisierungsvorhaben für Unternehmen handhabbar werden. Die kostenlosen Schulungen richten sich an Entscheider und Beschäftigte in Unternehmen.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

13.05.2019

FH-Studierende werben für ein starkes Europa

Internationale Studierende stellten ihre Länder an Soester Schulen vor

Soest. Die Europäische Union ist nüchtern betrachtet eine Gemeinschaft von derzeit 28 Mitgliedsstaaten mit mehr als einer halben Milliarde Einwohner, der EU- Binnenmarkt der größte gemeinsame Wirtschaftsraum der Welt. Europa ist aber so viel mehr – kulturelle Vielfalt, Chancengerechtigkeit, europäische Identität, Bürgerschaft und Gemeinschaft. Die Generation Europa von morgen hat das auf dem Schirm. So besuchten in der Europa-Woche jetzt drei Studierende der Fachhochschule Südwestfalen Soester Schulen, um für ein starkes Europa zu werben.

08.05.2019

Spitzenergebnisse im Hochschulranking

Fachhochschule Südwestfalen im CHE-Hochschulranking an den Standorten Hagen, Iserlohn, Meschede und Soest in der Spitzengruppe

Iserlohn. Die Zeitung „DIE ZEIT“ hat im ZEIT Studienführer 2019/2020 die neuesten Ergebnisse des Hochschulrankings vom Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) veröffentlicht. Die Fachhochschule Südwestfalen erzielte an den Standorten Hagen, Iserlohn, Meschede und Soest Ergebnisse in der Spitzengruppe.

08.05.2019

In einem R4 durch die Wüste kann alles passieren

R4 Team Westfalen zurück – Präsentation an der Fachhochschule am 09. Mai

Soest. Mehr als 7.000 Kilometer in einem Renault 4 unterwegs sein, davon eine ganze Strecke durch die Wüste Marokkos – das hinterlässt Spuren, bei Fahrerinnen und Fahrern und bei den Autos sowieso. Solange die Erinnerungen an die 4L Trophy, bei der zum zehnten Mal Kultkisten der Fachhochschule Südwestfalen gestartet sind, noch frisch sind, möchten die Fahrerinnen und Fahrer diese mit Interessierten, Freunden und Sponsoren teilen. In einer Präsentation am Donnerstag, 9. Mai 2019, zeigen die sechs Studierenden zahlreiche Bilder und erzählen Geschichten vom großen Abenteuer.

02.05.2019

„Die Fachhochschule ist ein Erfolgsmodell“

Austausch zwischen Hochschule und Politik - Format der FHs stärken

Soest. Als Basis für den wirtschaftlichen Erfolg Deutschlands sieht das Bundesforschungsministerium die Ausbildung hochqualifizierter Fachkräfte in den Ingenieur- und Naturwissenschaften. Fachhochschulen leisten dazu einen wesentlichen Beitrag. Was das genau für den Alltag an der Fachhochschule Südwestfalen in Forschung und Lehre bedeutet, darüber informierten sich jetzt die Bundestagsabgeordneten Rainer Spiering und Wolfgang Hellmich (beide SPD) am Beispiel des Fachbereichs Agrarwirtschaft.

25.04.2019

Frühpädagogik berufsbegleitend praxis- und anwendungsorientiert studieren

Infoveranstaltung zum Bachelor-Verbundstudiengang Frühpädagogik an der Fachhochschule Südwestfalen in Soest

Soest. An der Fachhochschule Südwestfalen in Soest kann neben dem Beruf oder der Familienphase der Bachelor-Verbundstudiengang Frühpädagogik studiert werden. Das Studienangebot richtet sich sowohl an Studieninteressierte mit als auch ohne einschlägige Vorkenntnisse. So bietet sich auch Fachfremden die Chance auf eine berufliche Neuorientierung. Für staatlich anerkannte Erzieher*innen ist auf Antrag eine Einstufung in das 3. Fachsemester möglich. Alle Informationen zum Studiengang und zu den Besonderheiten eines berufsbegleitenden Verbundstudiums erhalten Interessierte bei einer Infoveranstaltung am Samstag, 11. Mai 2019, ab 10.00 Uhr.

24.04.2019

Infoveranstaltung zum Verbundstudiengang Technik- und Unternehmensmanagement

Veranstaltung am 04. Mai in der Fachhochschule Südwestfalen in Soest

Soest. Am Samstag, den 04.05.2019 findet für Studieninteressierte eine Informationsveranstaltung zum Weiterbildenden Master-Verbundstudiengang Technik- und Unternehmensmanagement am Standort Soest der Fachhochschule Südwestfalen statt.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.