Bilder

Das Wintersemester 2020/21 wird eine Mischung aus Präsenz- und Online-Studium
Das Wintersemester 2020/21 wird eine Mischung aus Präsenz- und Online-Studium(Download )
31.08.2020

Hybrid-Wintersemester an der FH Südwestfalen

Kombination von Online-Lehre und Präsenz-Lehrveranstaltungen ab dem 1. September im Interesse von Studierenden und Beschäftigten

Iserlohn / Meschede. Die Fachhochschule Südwestfalen bereitet an ihren fünf Standorten ein Hybrid-Wintersemester vor. Das Corona-Betriebskonzept der Hochschule sieht ab dem 1. September für Studierende eine Kombination aus Online-Lehre und Präsenzunterricht vor. Für Beschäftigte bedeutet es eine Mischung aus Arbeit im Homeoffice und Anwesenheit in der Hochschule.

Seit März fanden Studium und Lehre weitestgehend online statt, die Beschäftigten befanden sich überwiegend im Homeoffice. Nun beginnt im Interesse der Studierenden und Beschäftigten eine Öffnung der Hochschule. „Mit dem Hybrid-Betrieb wollen wir vor allem den Studienanfänger*innen den Start ins Studium erleichtern“, erklärt Rektor Prof. Dr. Claus Schuster. Hochschule, Lehrende und Mitstudierende kennenlernen, sich im Studienbetrieb einfinden – dieser Start gestalte sich auf dem Campus besser als online.

Bis zu 50 Personen dürfen ab September an Lehrveranstaltungen teilnehmen. Bei Unterschreitung des Mindestabstands von anderhalb Metern sowie in allen öffentlichen Bereichen ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Es gelten die Corona-üblichen Hygieneregeln. Auch der Labor- und Prüfungsbetrieb läuft unter Einhaltung der Distanz- und Hygienebestimmungen. Und eine gute Nachricht für Studierende, die in der Hochschule lernen möchten: Die Bibliotheken an den Standorten bieten wieder im eingeschränkten Umfang Lese- und Arbeitsplätze an. Auch die durch Tutor*innen betreuten Lernzentren sind geöffnet.

Insgesamt findet jedoch nur ein kleiner Teil der Lehrveranstaltungen in Präsenz statt. Grundsätzlich sollen Veranstaltungen zur Wahrung des Infektionsschutzes online durchgeführt werden. Dies gilt in Meschede vor allem für die erfahrenen Studierenden in den Masterstudiengängen. Jüngere Semester und die Studienanfänger*innen bekommen mehr Präsenzzeit. „Wir planen für jede Woche wenige kompakte Präsenztage mit kleinen Gruppen“, erklärt der Mescheder Dekan Prof. Dr. Martin Botteck. Wo immer didaktisch angebracht, setzt der Fachbereich auf Präsenz, beispielsweise bei Laboren oder praktischen Übungen. Erstsemester werden Schritt für Schritt an das Online-Studium herangeführt.

Für die „Erstis“ beginnt in Meschede konkret am 1. September das Vorkursprogramm. In Gruppen nehmen sie abwechselnd an Einführungsveranstaltungen teil. Im Anschluss können sie vier Wochen lang unter Anleitung ihre Mathematikkenntnisse auffrischen. Noch mehr Mentoren als in den Vorjahren unterstützen Studienanfänger*innen – persönlich und online. Auch ihrerseits ist Kreativität gefragt: Statt Campus-Rally und Kneipentour steht dann eine virtuelle Campusführung auf dem Programm.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

10.09.2020

„Richtig Bock“ auf Wirtschaftsinformatik

Philipp Dirks hat sein Studium an der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen schnell und sehr gut abgeschlossen / Auf der Suche nach einem Patentrezept

Hagen. Das hier könnte die Geschichte von einem jungen Mann sein, der Jahre schmerzlicher Entbehrung hinter sich hat. Von einem Studenten, der auf fast alles verzichtete, um sein großes Ziel möglichst schnell zu erreichen. Eine solche Geschichte ist das hier aber nicht. Philipp Dirks hat sein Wirtschaftsinformatik-Studium an der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen außergewöhnlich zügig absolviert. Und außergewöhnlich gut. Und er hatte sogar noch Spaß dabei.

24.08.2020

Bewerbung an der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen weiter möglich

Fristen verlängert / In Corona-Zeiten wird die Unterstützung für Studienstarter weiter verstärkt

Hagen. Studieninteressierte haben weiterhin die Chance auf ihr Wunschstudium an der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen. Die Hochschule hat die Bewerbungsfristen für ihre Bachelor-Studiengänge bis zum 15. September verlängert. Auch für einige Verbundstudiengänge, die für eine Kombination von Studium und Beruf beziehungsweise Ausbildung stehen, kann man sich noch einschreiben. In Corona-Zeiten legt sich die Hochschule mächtig für ihre Studienstarter ins Zeug.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

31.08.2020

Hybrid-Wintersemester an der FH Südwestfalen

Kombination von Online-Lehre und Präsenz-Lehrveranstaltungen ab dem 1. September im Interesse von Studierenden und Beschäftigten

Iserlohn / Meschede. Die Fachhochschule Südwestfalen bereitet an ihren fünf Standorten ein Hybrid-Wintersemester vor. Das Corona-Betriebskonzept der Hochschule sieht ab dem 1. September für Studierende eine Kombination aus Online-Lehre und Präsenzunterricht vor. Für Beschäftigte bedeutet es eine Mischung aus Arbeit im Homeoffice und Anwesenheit in der Hochschule.

28.08.2020

Bachelor-Studium an der Fachhochschule Südwestfalen

Allgemeine Studienberatung informiert am 3. September über Studienangebot, Voraussetzungen und Bewerbung

Iserlohn. Am 3. September stellt die Allgemeine Studienberatung der Fachhochschule Südwestfalen das Bachelor-Studium an der Hochschule vor.

21.08.2020

FH verlängert Fristen für Bewerber*innen

Einschreibungen zum Teil noch bis 15. September möglich

Iserlohn. Studieninteressierte haben weiterhin die Chance auf ihr Wunschstudium an der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn. Die Hochschule hat die Bewerbungsfristen für ihre Bachelorstudiengänge bis zum 31. August bzw. 15. September verlängert. Auch für einige Verbundstudiengänge, die ein Studium neben der Berufstätigkeit ermöglichen, kann man sich aufgrund der besonderen Corona-Situation noch einschreiben.

20.08.2020

Berufsbegleitend zum Bachelor

Online Infoveranstaltungen zu den Verbundstudiengängen Wirtschaftsingenieurwesen und Betriebswirtschaft/Wirtschaftsrecht

Iserlohn. Am 27. August veranstaltet die Fachhochschule Südwestfalen eine Online-Infoveranstaltung zu den berufsbegleitenden Verbundstudiengängen Wirtschaftsingenieurwesen und Betriebswirtschaft/Wirtschaftsrecht.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

16.09.2020

Bewerbungsfrist verlängert

Studieninteressierte können sich noch bis zum 30. September für das Wintersemester 2020/21 an der Fachhochschule Südwestfalen bewerben

Meschede. Die Fachhochschule Südwestfalen hat die Bewerbungsfristen für ein Studium am Standort Meschede auf den 30. September verlängert. Bis zu diesem Stichtag können sich Studieninteressierte noch für die Studiengänge Elektrotechnik, International Management, Maschinenbau, Wirtschaft, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen bewerben.

31.08.2020

Hybrid-Wintersemester an der FH Südwestfalen

Kombination von Online-Lehre und Präsenz-Lehrveranstaltungen ab dem 1. September im Interesse von Studierenden und Beschäftigten

Iserlohn / Meschede. Die Fachhochschule Südwestfalen bereitet an ihren fünf Standorten ein Hybrid-Wintersemester vor. Das Corona-Betriebskonzept der Hochschule sieht ab dem 1. September für Studierende eine Kombination aus Online-Lehre und Präsenzunterricht vor. Für Beschäftigte bedeutet es eine Mischung aus Arbeit im Homeoffice und Anwesenheit in der Hochschule.

27.08.2020

Letzter Aufruf für Studienbewerber

Bewerbungsfrist für das Wintersemester 2020/21 an der Fachhochschule Südwestfalen in Meschede endet

Meschede. Letzter Aufruf für Bewerber um einen Studienplatz in Meschede: Bis zum 31. August ist noch eine Bewerbung für die Master-Studiengänge Data Science, Maschinenbau und Strategisches Management möglich. Für die übrigen Studiengänge endet die Bewerbungsfrist am 15. September.

25.08.2020

Probevorlesung als Live-Übertragung

Das Audiovisuelle Medienzentrum der Fachhochschule Südwestfalen unterstützt Berufungsverfahren mit Technik aus dem Fernsehstudio

Meschede/Soest. Für Berufungsverfahren hat das Audiovisuelle Medienzentrum der Fachhochschule Südwestfalen im Sommer den Soester Audimax zum Fernsehstudio umfunktioniert. Hier fanden die Probevorlesungen für mittlerweile vier Berufungsverfahren statt – als Live-Übertragung.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

31.08.2020

Total digital: CAD4Girls von zu Hause aus

FH SWF: Technisches Zeichnen für Schülerinnen in den Herbstferien online

Soest. Technisches Zeichnen lernen geht jetzt noch viel einfacher – von zu Hause aus. Das Programm kennenlernen können Schülerinnen in den Herbstferien, im eigens für sie konzipierten Kurs „CAD4Girls“. Gemeinsam mit dem zdi Netzwerk Kreis Soest, der Agentur für Arbeit Meschede-Soest und der Sparkasse SoestWerl bietet der Fachbereich Maschinenbau-Automatisierungstechnik an der Fachhochschule Südwestfalen in Soest den Kurs auch in diesem Jahr wieder an – Corona-bedingt an drei Nachmittagen ausschließlich online. Die Online-Anmeldung ist schon jetzt möglich.

27.08.2020

Endspurt: Letzter Aufruf für Studienbewerber Für

Für einige Studiengänge an der Fachhochschule sind noch Plätze frei

Soest. Die Fachhochschule Südwestfalen hat die Bewerbungsfristen für ausgewählte Bachelor-Studiengänge am Standort Soest verlängert. Je nach Studiengang ist eine Bewerbung zum Wintersemester 2020/21 jetzt bis zum 31. August, 15. oder 30. September 2020 möglich.

26.08.2020

Ausgezeichnet mit Abstand studieren

3. Platz im Wettbewerb MINTdigital für ein Team der Fachhochschule

Soest. Große Freude für Prof. Dr. Ralf Plattfaut und sein Team: Beim bundesweiten Wettbewerb „MINTdigital – Mit Abstand am besten studieren“ des Stifterverbandes sicherten sie sich einen hervorragenden dritten Platz. Mit ihrem Beitrag „Modul IS Project“ hatten die Teilnehmer*innen bewiesen, dass sie sich digital als Team organisieren und kreative Lösungen erarbeiten können.

25.08.2020

Probevorlesung als Live-Übertragung

Das Audiovisuelle Medienzentrum der Fachhochschule Südwestfalen unterstützt Berufungsverfahren mit Technik aus dem Fernsehstudio

Meschede/Soest. Für Berufungsverfahren hat das Audiovisuelle Medienzentrum der Fachhochschule Südwestfalen im Sommer den Soester Audimax zum Fernsehstudio umfunktioniert. Hier fanden die Probevorlesungen für mittlerweile vier Berufungsverfahren statt – als Live-Übertragung.

20.08.2020

Mehr Rock ‘n‘ Roll für die Elektrotechnik

(Jung)Professor Dr. Dominik Aufderheide an der Fachhochschule SWF

Soest. Als „Überzeugungstäter“, so beschreibt sich Prof. Dr. Dominik Aufderheide selbst. So habe er entschlossen immer das nächste Ziel angesteuert: Realschule – Ausbildung zum Energieelektroniker– Fachabitur – Diplom – Master – Promotion – Berufsjahre und jetzt Professor an der Fachhochschule Südwestfalen. Dass der 39-Jährige sich viel Wissen hart erarbeiten musste, kommt ihm heute in seiner Rolle als Professor für Industrielle Messtechnik zugute, wie er im Interview erzählt.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

24.08.2020

Bewerbung an der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen weiter möglich

Fristen verlängert / In Corona-Zeiten wird die Unterstützung für Studienstarter weiter verstärkt

Hagen. Studieninteressierte haben weiterhin die Chance auf ihr Wunschstudium an der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen. Die Hochschule hat die Bewerbungsfristen für ihre Bachelor-Studiengänge bis zum 15. September verlängert. Auch für einige Verbundstudiengänge, die für eine Kombination von Studium und Beruf beziehungsweise Ausbildung stehen, kann man sich noch einschreiben. In Corona-Zeiten legt sich die Hochschule mächtig für ihre Studienstarter ins Zeug.