Recherche

Bilder

Im Anschluss an die Absolventenfeier formierten sich die Anwesenden zu einem gemeinsamen Gruppenfoto
Im Anschluss an die Absolventenfeier formierten sich die Anwesenden zu einem gemeinsamen Gruppenfoto(Download )
Den DAAD-Preis 2012 für ausländische Studierende  erhielt Fernando Arevalo (l.) von Prof. Dr. Hans-Ulrich Hensche, Vizepräsident der FH Südwestfalen (2.v.l.) überreicht.  
Mit dem Innovationspreis der Stadt Soest ehrte Bürgermeister Dr. Eckhard Ruthemeye
Den DAAD-Preis 2012 für ausländische Studierende erhielt Fernando Arevalo (l.) von Prof. Dr. Hans-Ulrich Hensche, Vizepräsident der FH Südwestfalen (2.v.l.) überreicht. Mit dem Innovationspreis der Stadt Soest ehrte Bürgermeister Dr. Eckhard Ruthemeye(Download )
25.07.2012

Soester Ingenieure feierten Start ins Berufsleben

Soester Innovationspreise und DAAD-Preis für ausländische Studierende überreicht. Anzahl der Absolventen erreichte Rekordwert.

Mit einer feierlichen Verabschiedung entließen die Soester Ingenieur-Fachbereiche Elektrische Energietechnik und Maschinenbau-Automatisierungstechnik die Absolventen ins Berufsleben.

Im Laufe des zurückliegenden akademischen Jahres hatten insgesamt 341 Absolventinnen und Absolventen in den beiden Ingenieur-Fachbereichen ihren Bachelor oder Master und vereinzelt noch ihr Diplom erworben. Viele von ihnen nutzten nun die Gelegenheit, um noch einmal an den Campus Soest der Fachhochschule Südwestfalen zurückzukehren. Im Rahmen einer akademischen Feierstunde erhielten sie durch die Dekane der beiden Fachbereiche ihre Diplom-Urkunden überreicht und beendeten damit erfolgreich ihre Studienzeit.

Während der Feier überreichte Bürgermeister Dr. Eckhard Ruthemeyer die von der Stadt Soest ausgelobten Innovationspreise für zwei herausragende Abschlussarbeiten: Für die Entwicklung eines berührungssensorischen Bedienelements zur Anzeige der Fahrtrichtung wurde Elektroingenieur Mario Zimmer ausgezeichnet. Im Fachbereich Maschinenbau-Automatisierungstechnik erhielt B. Eng. Dennis Gebhardt den Soester Innovationspreis für seine Abschlussarbeit in der Vorentwicklung beim Landmaschinenhersteller CLAAS.

Erneut wurde auch ein Soester Student mit dem DAAD-Preis 2012 für ausländische Studierende ausgezeichnet: Der vom Deutschen Akademischen Austauschdienst ausgelobte Preis ist mit 1000 € dotiert und ging an Fernando Arevalo, der für seine herausragende Master-Arbeit und sein gesellschaftlich-interkulturelles Engagement gewürdigt wurde. Arevalo, der bereits fließend Deutsch spricht, schloss soeben seine Masterarbeit mit der Note 1,7 ab. "Der Werdegang von Herrn Arevalo ist damit nicht nur ein Beispiel für gelungene interkulturelle Verständigung sondern auch für die Integration internationaler Absolventen in einen durch Fachkräftemangel gekennzeichneten Arbeitsmarkt", betonte FH-Vizepräsident Prof. Dr. Hans-Ulrich Hensche bei der Preisüber-reichung.

Als Festredner berichtete Wirtschaftsingenieur Ulf Niehues von seinem vielseitigen beruflichen Werdegang bei der Firma E.ON, der ihn als Projektmanager zu manch interessantem Auslandseinsatz führte. Vor vier Jahren hatte der Soester Absolvent den Studiengang Engineering and Projektmanagement erfolgreich Diplom-Ingenieur (FH) abgeschlossen. Das anschließende Festessen im MensaForum bildete mit knapp 200 Feiernden einen runden Abschluss des Tages.

Internet:
Standort Soest
DAAD
Stadt Soest

Hintergrund
Soester Zahl der Absolventen steigt beständig

Soester Fachhochschule insgesamt stärker als der Landestrend

Mit einem Plus von 26 Prozent steigerte der Standort Soest der Fachhochschule Südwestfalen die Zahl ihrer Absolventen deutlich stärker als der landesweite Trend. Mit 493 Absolventen erreichten die drei Fachbereiche im Jahr 2011 einen Rekordwert (390 Absolventen in 2010).

Die deutliche Zunahme erklärt sich neben dem allgemeinen Wachstum der Studierendenzahlen mit den ersten Absolventen der neuen Studiengänge Design- und Projektmanagement sowie Master Agrarwirtschaft, mit mehr internationalen Austauschstudierenden und einem starken Jahrgang Agrarwirtschaft.

In ganz NRW schlossen im vergangenen Jahr mehr als 81.000 Studenten ein Hochschulstudium erfolgreich ab, teilte das Statistische Landesamt in Düsseldorf mit. Das seien 4,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Statistiker führen den Anstieg unter anderem auf die neu hinzugekommenen Masterabschlüsse zurück.

Erstmals erreichten landeweit mehr als die Hälfte aller Absolventen Bachelor- oder Masterabschlüsse, nur noch jeder Vierte ein klassisches Diplom. In Soest fällt auch dieser Trend deutlich stärker aus: Bereits rund 85 Prozent der Absolventen schließen mit einem Bachelor oder Master ab.

IT.NRW