Internationale Workshops

Seit mehr als zwei Jahrzehnten führt die Fachhochschule Südwestfalen jährlich den Internationalen Workshop durch - und das überaus erfolgreich mit bereits über 1000 Teilnehmern! Die Workshops erfüllen die Idee der immer wichtiger werdenden Internationalen Partnerschaften mit echtem Leben. Daher finden sie jedes Jahr in einem anderen Land statt.

Dieses in weiten Teilen innovative Projekt dreht sich im Wesentlichen um die internationale Verständigung („communicating across cultures at work“), aber auch um Denkweisen innerhalb der verschiedenen Länder und Kulturen („cultural diversity“). Ziel des Projektes ist es, den möglichen Einfluss dieser Faktoren auf Entscheidungsprozesse herauszufinden, wenn Führungspositionen einer Unternehmung mit Managern aus extrem unterschiedlichen Regionen der Welt besetzt werden („managing people across cultures“). Zusätzlich soll versucht werden, Lösungsvorschläge für diese Probleme zu entwickeln.

Zu diesem Zweck wird ein Szenario aus unterschiedlichen internationalen Märkten simuliert, in denen die Unternehmen mit ihrem Produktportfolio konkurrieren. Jedes dieser Unternehmen besteht aus sechs Studenten (jeder aus einem anderen Land) und einem Dozenten. Alle Studenten sind angehende (Wirtschafts-)Ingenieure, die ein spezielles Computerprogramm als Business Management Simulation benutzen. Sie arbeiten an international praxisorientierten Problemen in den Gebieten Marketing und Vertrieb, Logistik, Produktion, Einkauf, Personalwirtschaft sowie Controlling und Finanzierung und entwickeln Lösungen im Team. Am Ende werden diese Vorschläge und die Ergebnisse des Planspiels im Rahmen einer öffentlichen Präsentation an der gastgebenden Universität vorgetragen. Nicht nur deshalb sind alle Teilnehmer gezwungen, die gesamte Zeit in Englisch zu kommunizieren. Sie werden dadurch gleichzeitig mit internationaler Verständigung vertraut gemacht, die sehr nah an der beruflichen Realität orientiert ist.

Ergänzend zu dieser Management Simulation und dem vorher erläuterten Teamwork unternehmen wir Ausflüge zu interessanten Orten, Unternehmen und Institutionen des entsprechenden Landes.

Um die Kosten für die Studierenden auf ein akzeptables Niveau zu bringen, sind wir stets auf Zuschüsse und Spenden angewiesen. Wir freuen uns, wenn wir auch von Unternehmen finanziell unterstützt werden. Die SIHK zu Hagen und die Sparkasse in Iserlohn sind neben dem Verein der Freunde der Fachhochschule in Hagen als unsere treuesten Unterstützer zu nennen. Herzlichen Dank für ihre Spenden!

Ansprechpartner für den Internationalen Workshop:
Christoph Glatz (Projektleiter)
Prof. Dipl.-Ing. M.A. Gerald Lange (Modulverantwortlicher),

e-mail: international.workshop@fh-swf.de