Modul "Technik & Ethik"

.

Durchführung im Sommer 2020

[Hinweis: Fortsetzung im Winter 2020/21 ab November. Alle Teilnehmenden erhalten bis Anfang November Informationen über die kommenden Termine.]

Im Sommer 2020 findet das Modul "Technik und Ethik" online statt. Die Durchführung erfolgt gemeinsam durch Hrn. Andres Michael Kuhn. (Pfarrer, Lehrbeauftragter und Seelsorger der FH) und RyLee Hühne (Prof*in Informatik an der FH).

Thema bei "Technik und Ethik" ist jetzt natürlich Corona - und wie wir dabei verantwortlich handeln. Das betrifft alle Fachbereiche der FH. Daher haben wir das digitale Format der Veranstaltung so gestaltet, dass Studierende aller Standorte der FH von Zuhause aus teilnehmen können.

Als online-Tools nutzen wir Moodle und Zoom. Alle Studierenden werden von Anfang an umfassend technisch unterstützt, um leicht von zuhause aus an diesem Kurs teilzunehmen. Die erste online-Sitzung findet am Dienstag, 21. April, 16:00 statt. Informationen dazu erhalten Sie auf Moodle.

Studierende aller Fachrichtungen der FH SWF können teilnehmen:

  • Studierende der Bio- und Nanotechnologie bekommen es als Wahlpflichtmodul angerechnet. In BPO 2013 ist das "Technik und Ethik" und in der FPO 2020 das Containermodul "Außerfachliche Qualifikation",
  • Studierende der Informatik (B.Sc.) bekommen es als Wahlpflichtmodul angerechnet. In BPO 2013 ist das "Technik und Ethik" und in der FPO 2019 das Containermodul "Gesellschaftliche Themen".
  • Studierende aller anderen Studiengänge (egal, ob in Iserlohn, Meschede, Hagen, Soest oder Lüdenscheid) können es sich als Zusatzmodul in ihrem jeweiligen Studiengang anrechnen lassen.
    Auf Ihren Antrag zum Zeitpunkt der Erstellung Ihres FH-Abschlusszeugnisses hin wird das Modul dann dort mit aufgeführt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Bitte melden Sie sich dazu jetzt auf Moodle zu diesem Kurs an. Dort finden Sie in den nächsten Tagen alle notwendigen Informationen.

.

.

Durchführung Sommer 2015 bis Sommer 2019

Informationen zur Durchführung dieses Moduls (Sommer 2015 - 2019) finden Sie direkt bei Hrn. Kuhn.

.

.

Durchführung Sommer 2014 / Winter 2014/15

Informationen zum Seminarablauf (2014)

  • Veranstalter: Kuhn / Hühne
  • Durchführung: Sommer 2014 + Winter 2014/15
    • Termine im Wintersemester:
      29.9., 20.10., 27.10., 3.11., 17.11., 24.11., 1.12., 8.12., 15.12.,
      (Puffertermine im Januar)
  • Informationsblatt zum Ablauf und zur Prüfungsleistung
  • Hinweis: Die Anmeldung zur Prüfung erfolgt zu Beginn des Wintersemesters 2014/15.

.

Informationen zu den einzelnen Sitzungen (2014)

  • 1. Sitzung vom 17.3.2014:
    Einführung, Hinweise zur Organisation und zur Prüfung,
    "Wie weit reicht Verantwortung?" (Gruppenübung)
  • 2. Sitzung vom 24.3.2014:
    Besprechung zu Text 1 (seminaristisch) und zu Text 2 (in Gruppenarbeit)
  • 3. Sitzung vom 31.3.2014:
    Impulsvortrag/Besprechung zum Thema "Verantwortung", Besprechung zu Text 5 und zu Text 3
  • 4. Sitzung vom 14.4.2014:
    Besprechung zu Text 4 und Text 6, Zusammenfassung zur Ethik des Aristoteles, "Glück" bei verschiedenen Philosophen, Zusammenhang "Ethik" und "Technik", Kurzeinführung in zentrale Begriffe von Kants Philosophie
  • 5. Sitzung (28.4.2014), verlegt auf die Tagung von FH SWF / ev. Akademie Villigst: Big Data - Gefährdet die digitale Revolution unsere Demokratie? Infotext, Flyer
  • 6. Sitzung (5.5.2014):
    Besprechung zu Text 8, Gegenüberstellung von Lebensethik und Handlungsethik, diese aufgegliedert in deontologische Ethik und Utilitarismus; Gruppenarbeit zum Fallbeispiel "Data Mining für Public Health"
  • 7. Sitzung (19.5.2014):
    seminaristische Besprechung zu Text 7 und Text 9,
    Besprechung des Handouts "Schritte ethischer Urteilsbildung" (Tödt),
    Peer-Feedback zu neun der mitgebrachten Fallbeispiele (Schritt 1&2 der Vorgehensweise im Handout)
  • 8. Sitzung (26.5.2014):
    seminaristische Besprechung zu Text 11 und Text 12, Präsentation dazu,
    Peer-Sichtung der Fallbearbeitung, Besprechung zu Schritt 1-4 der "ethischen Urteilsbildung"
  • 9. Sitzung (2.6.2014):
    Fallbesprechung "Intelligente Kontaktlinse mit Gehirn-Chip"
  • 10. Sitzung (16.6.2014):
    Fallbesprechung, Feedbackgespräch

.

Texte / Quellen (2014)

  • E. Gräb-Schmidt, Technikethik und ihre Fundamente. Dargestellt in Auseinandersetzung mit den technikethischen Ansätzen von Günter Ropohl und Walter Christoph Zimmerli, Berlin, de Gruyter 2002, Seite 238ff. und 317ff. (Text 1)
  • R. Spaemann, W. Schweidler (Hg.), Ethik. Lehr- und Lesebuch. Klett-Cotta, 2006. Daraus: Kapitel I.2: Aristoteles: Die Tugend, Seite 51-67 (Text 2), Kapitel IV.1: Aristoteles: Das Glück als gutes Leben, Seite 327-342 (Text 3), Kapitel I.4: Kant: Die Pflicht, Seite 91-106 (Text 6), Kapitel II.2: Kant: Freiheit und Sittengesetz, Seite 201-212 (Text 7), Kapitel I.5: Mill: Der Nutzen, Seite 107-127 (Text 8)
  • F. Stähli, Warum muss Technik ein Gegenstand der Ethik sein? 2005. Auszug aus Seite 1-2. (Text 5)
  • F. Stähli, Ingenieurethik an Fachhochschulen, Aarau, Fortis Verlag, 1998. Auszug aus Seite 16ff: "Moralische Prinzipien". (Text 10)
  • Gesellschaft für Informatik, Gewissensbits: Fallbeispiele zu Informatik und Ethik, Blogeintrag vom 10.1.2014: "Data Mining for Public Health". (als Handout)
  • O. Höffe, Praktische Philosophie / Das Modell des Aristoteles, Oldenbourg Akademieverlag, 3. Auflage 2008, Seite 141f. (Text 9)
  • R. Capurro, Informations- und Wirtschaftsethik, Vorlesung an der Hochschule für Medien.
  • A.M. Kuhn, Schritte ethischer Urteilsbildung nach Tödt. (Handout)
  • H. Lenk, Zur Verantwortung des Ingenieurs, Auszug. (Text 11)
  • VDI-Ausschuß Grundlagen der Technikbewertung, Richtlinie VDI 3780, Technikbewertung: Begriffe und Grundlagen. In: H. Lenk, G. Ropohl (Hrsg.), Technik und Ethik, Stuttgart 1987, Seite 334ff. (Text 12)

.