Die Zukunft der Tierhaltung in Nordrhein-Westfalen - Chancen für ein nachhaltiges Modell?

Programm 11. Januar 2019, Stadthalle Soest

09.00 Uhr Begrüßung
Prof. Dr. Wolf Lorleberg, Dekan Fachbereich Agrarwirtschaft, Soest

Verleihung »Soester Agrarpreis«
Dipl.-Ing. (FH) Hathumar Rustige, Vorsitzender Susatia

09:30 Uhr Neue Agrarpolitik für Nordrhein-Westfalen
Ursula Heinen-Esser, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

10:15 Uhr Kurzvorträge zum Thema »Krankheitsprävention und Tiergesundheit bei Rindern«
Marie Reichert, Jonas Kraus und Kevin Hollmann, Studierende des Master-Studiengangs Agrarwirtschaft

10:35 Uhr Poster-Präsentation der NachwuchswissenschaftlerInnen und Studierenden des Fachbereichs

Pause

11:15 Uhr Der Spagat zwischen gesellschaftlichen Ansprüchen und internationaler Wettbewerbsfähigkeit - Welche Zukunft hat die Nutztierhaltung in Deutschland?
Prof. Dr. Harald Grethe, Fachgebiet Internationaler Agrarhandel und Entwicklung, Lebenswissenschaftliche Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin

12:00 Uhr Lässt sich Tierwohl mit Tierproduktion vereinbaren? - Umsetzung im praktischen Betrieb: Erfahrungen, Chancen und Risiken
Dipl. Ing. agr. ETH Cesare Sciarra, Leiter des Kontrolldienstes des Schweizer Tierschutzes STS

12:45 Uhr Schlusswort
Dr. Heinz Peter Jennissen, Stv. Vorsitzender Susatia

Download Programm Soester Agrarforum

Hier geht's weiter: