Internetauftritt

Der Internetauftritt wurde 2010/11 einem umfangreichen Relaunch unterzogen. Das Content-Management-System wurde gewechselt und eine andere Navigationsstruktur eingeführt, um Schwachstellen des Vorgängersystems zu kompensieren. Die inhaltliche Pflege wird jetzt von einem Redaktionsteam unterstützt.

Pro Standort gibt es eine halbe Webredakteursstelle. Die Redakteure kümmern sich um die Aktualität und Vollständigkeit sowie die zielgruppen- und mediengerecht Darstellung der Hochschulpräsentation und unterstützen die Professoren bei der Pflege ihrer Seiten vor Ort durch Beratung zur Gestaltung der Seiten und Einführungen in das Contentmanagement-System. Das Redakteursteam ist im Dezernat 5 angesiedelt.

Das CMS-System (RedDot/Opentext) wurde mit dem Relaunch durch FirstSpirit abgelöst. Die Bedienung für Autoren ist im Prinzip ähnlich wie bisher, geht in der Praxis aber deutlich flüssiger von der Hand. Für regelmäßige Nutzer gibt es eine formularbasierte Oberfläche, mit der sich die Bearbeitung der Seiten deutlich beschleunigen lässt. Die Generierung ist um ein vielfaches performanter, die Vorteile hinsichtlich Flexibilität, Erweiterbarkeit, Konnektivität sowie bezüglich der Serverbetreuung sind ebenfalls erheblich. Um den Umstieg auf das neue System zu vereinfachen, werden an allen Standorten regelmäßig Schulungen angeboten.

Strukturell unterscheidet sich der Internet-Auftritt vor allem durch ein neues Navigationskonzept: die Unterscheidung nach Zielgruppen bleibt bestehen, wobei die wichtigsten Zielgruppen/Themen besonders hervorgehoben sind. Die eigenständige Standort-Navigationen wurde durch eine Reiternavigation im Inhaltsbereich ersetzt. So können Übersichtlichkeit und Eindeutigkeit gewahrt und Redundanzen vermieden werden. Die Struktur der Professorenseiten wurde weitgehend übernommen.

Das Design wurde entsprechend der überarbeiteten Richtlinien neu gestaltet. Eine moderne, aufgeräumte und seriöse Optik steht dabei im Vordergrund, ohne auf emotionale Gestaltungsmerkmale verzichten zu müssen. Die Umsetzung der Gestaltung wird neben den üblichen Monitorauflösungen auch mobile Geräte mit geringer Bildschirmgröße berücksichtigen. Aus ergonomischen Gründen wurde eine feste Contentgröße gewählt, um die Lesbarkeit zu erhöhen.

Die Suchfunktion, die aus personellen Gründen zunächst nur rudimentär umgesetzt werden konnte, wurde Ende 2013 überarbeitet. Volltext, Pressemitteilungen und Kontaktdaten werden nun parallel gesucht und können in der Ergebnisseite über die Tabs angewählt werden, bei Bedarf kann das Suchergebnis zusätzlich nach Standorten oder Zielgruppen gefiltert werden.

Für Serveradministratoren: Favicon