Lehre im Wintersemester 2020/21

Hinweise auf Beratungs- und Unterstützungsangebote für Studierende

Bei Fragen und Problemen stehen ihnen zur Beratung und Unterstützung an der FH u.a. zur Verfügung:


Links auf Informationen für virtuelle Kollaboration und Lehre

Hinweis zur Terminfestlegung in Veranstaltungen bei mir (gültig ab Sommer 2020)

Ihr Veranstaltungstermin (Vorlesung, Praktikum, Seminar, Übung, etc.) wird grundsätzlich durch das VPIS festgelegt. Verbindlich ist der Stand am ersten Veranstaltungstag des Semesters um 0:01 Uhr. Für Wechsel und Neuaufnahmen nehmen Sie bitte allerspätestens zwei Wochen davor Kontakt auf, und zwar ausschließlich mit den für VPIS zuständigen Personen. Diese entscheiden abschließend.

Nach diesem Zeitpunkt ist aus organisatorischen Gründen kein Wechsel mehr möglich, denn ich brauche Zeit um die Datensätze für das Semester im LMS anzulegen und den Semesterstart vorzubereiten.

Es bestehen genau folgende Ausnahmen:

  • (Während Pandemie/staatlichem Notstand:) Sie weisen Ihre Zugehörigkeit zum Personenkreis Kritis nach (formlose Selbsterklärung reicht bei den Sektoren Gesundheit, Ernährung/Hygiene, staatliche Verwaltung, inkl. [frw.] Feuerwehr)
  • Sie erhalten Nachteilsausgleich (formlose Selbsterklärung ohne Diagnose & ohne Nachweis, Unterstützung dabei ist verfügbar)
  • Sie pflegen, zB Kinderbetreuung oder Pflege/Unterstützung von Bekannten/Angehörigen (Nachweis: formlose, plausible Selbsterklärung, das Familienbüro ist für Sie ansprechbar)
  • Sie haben wiederholt/regelmäßig Termine zur körperlichen oder seelischen Gesunderhaltung (formlose Selbsterklärung ohne Diagnose & ohne Nachweis)
  • Ich ordne Ihnen als verantwortliche Veranstaltende aus Gründen der Veranstaltungsorganisation (zB Lehre, Projektarbeit, Prüfungsleistung) einen (anderen) Termin zu.
  • Auf Grundlage des Haus- oder Prüfungsrechts durch die FH.

Ich bitte freundlich um Beachtung.


Lehre im Sommersemester 2020

Lehre im Wintersemester 2019/20

Lehre im Sommersemester 2019

Vergangene Semester

  • Pflichtmodul "Basistechniken " als studierendenzentrierte Veranstaltung im ersten bis dritten Semester (Initiierender Zyklus WS 2011/12-WS 2012/13)
  • Pflichtmodul "Grundlagen der Informatik " als studierendenzentrierte Veranstaltung im ersten bis dritten Semester (seit WS 2010/12)
  • Pflichtmodul "IT-Projektmanagement" (seit SS 2015)
  • Wahlpflichtmodul "Einführung in die Theoretische Informatik", 4./6. Fachsemester
  • Pflichtmodul "Funktionale und logische Programmierung" im Master Angewandte Informatik, 1. Fachsemester
  • Pflichtfach "Rechnernetze" (klassisch von WS 2002/03 bis WS 2008/09, sowie als studierendenzentrierte Großgruppenveranstaltung im SS 2009)
  • Wahlpflichtfach "IT-Sicherheit" (Spam-Abwehr WS 2004/05)
  • Wahlpflichtfach "Angewandte Kryptographie" (PKI WS 2003/04, WS 2002/03)
  • Wahlpflichtfach "Geoinformatik" (WS 2008/09, gemeinsam mit Dr. Kristine Asch und Olaf Tenti )
  • Seminar im Masterstudiengang CVCI (WS 2008/09, SS 2007)
  • Pflichtmodul "Kommunikationstechniken" im Masterstudiengang Bio- und Nanotechnologien (SS 2011 bis SS 2016, Dialogworkshop 2011 gemeinsam mit Heinz Verst)
  • gemeinsam mit Pfarrer Andres Michael Kuhn: Wahlpflichtfach "Technik und Philosophie" (studiengangsübergreifend SS 2014 + WS 2014/15: Bachelor Informatik / Bachelor Bio- und Nanotechnologien)
  • gemeinsam mit Dr. Thorsten Jacobi: Wahlpflichtfach "Technik und Philosophie" (SS 2007: Schwerpunkt "Ethische Fragen der Bioinformatik")
  • gemeinsam mit Prof. Dr. phil. Friedrich Hermanni: Außerfachliche Lehrveranstaltung "Technik und Ethik" (WS 2004/05: "Können Maschinen denken?")
  • Pflichtfächer "Grundlagen der Informatik 1" und "Grundlagen der Informatik 2" (WS 2002/03 bis SS 2009, sowie im SS 2010)
  • Vorkurs Informatik (WS 2003/04)
  • gemeinsam mit Betr.oec. Brigitte Bösch: Zusätzliche Veranstaltung "Dialog-Projekt" (nach David Bohm, Freeman Dhority/Massachusetts Institute of Technology), Startworkshop und Dialog-Runden im 2-Wochen-Rhythmus (SS 2009, WS 2008/09)